Sandomus insolvent!

11.11.2012 Michi



Hallo liebe Heizleisten-Interessierte,

der worst-case bzgl. sandomus ist eingetreten...nachzulesen unter insolvenzbekanntmachungen.de

...das traurige ist nur, dass der Geschäftsführer Herr B.
keinerlei Skrupell hat und lt. meiner kontaktpersonen irgendwie noch Kundenaquise betreibt...
und für mich als Gläubiger nicht mal ein paar Worte übrig hat.
Aber wie heisst es so schön: Hilf dir selbst,...
Auf jeden Fall kann ich in diesem Zusammenhang nur die Firma
Radiatherm loben: Lieferung auf Rechnung innerhalb von 4 Tagen.

Also Augen auf bei Vorkasse (ich war bisher auch zu gutgläubig...lieber einen schönen Bauerholungsurlaub machen ...und vor allem nicht bei Sandomus bzw. deren Nachfolgefirma einkaufen!)

Gruss



Schade für die...



...die da ihr Geld verbrannt haben, gut für die, die noch nix angezahlt haben. Wozu für ein billiges Steckwerk in Vorzahlung gehen?

Da HL im Allgemeinen nie eine Wandheizung (wie beworben) gewesen sind, sollte man in dieser Katastrophe nach den guten Aspekten suchen.

Grüße

Thomas



Geister die man rief



liebe Forianer,
bitte vermeiden Sie das Wort "Heizleiste" jetzt und in aller Zukunft. So interessant das Thema auch für Forenuser sein mag - es wird nur in Hetze und Häme enden. Gleich der zweite Beitrag zeigt es mal wieder.
Mir tut es leid für Sandomus - und mehr noch für die Gläubiger. Zeigt es mal wieder, dass es auf allen Seiten nicht weit her ist mit der Zahlungsmoral.

Anne...Pauke haut



Nix mit...



...Hetze und Häme. Wozu auch. Um das Produkt tut es mir wahrlich nicht leid, die betroffenen Bauherren haben natürlich mein Mitgefühl. Auf dem Klageweg wird man da wohl im Nachhinein nur weiteres Geld verbrennen.

Und: Die machen die Rolladen ganz bestimmt nicht zu, weil ein einzelner fachwerk-de-User hier mehrfach über seine selber gemachten Erfahrungen berichtet hat.

Grüße

Thomas



Sandomus



Gute Idee.
Nennen Sie es linienförmige Konvektorheizung in Niedrigbauweise.



Schade auch um die Firma



Als (übrigens zufriedener) Kunde von Sandomus find ich es schade auch um die Firma. In 2010 war Sandomus noch ein recht zuverlässiger Lieferant.

PS. Zum x'ten Glaubenskrieg gegen Heizleisten: auch wenn man Heizleisten als "linienförmige Konvektorheizung in Niedrigbauweise" sieht, funktionieren Sie bei mir recht gut.





Schließ mich dem Ludwig an!
Im Haus meiner Kinder funktionieren sie recht gut!



Ich denke:



"recht gut" bedeutet in etwa, daß es warm wird. Das hat auch nie jemand bestritten.

Weniger Konsens besteht dazu, ob die Dingers als Wandheizung funktionieren, was ich bestreite, aber deren zentrale Werbeaussage ist. Weil nämlich meine Leiste warme Luft macht und die Wand kalt bleibt. Und es auch physikalisch nicht anders sein kann.

Das hat rein gar nichts mit "Glaubenskrieg" zu tun. Dieser alberne Begriff wird im Forum neuerdings immer dann herzugezerrt, wenn da einer etwas schreibt, was der andere nicht lesen will.

Früher ließen sich Kerls in Blech irgendwo auf dem Weg nach Jerusalem umbringen,erlangten das ewige Seelenheil und nannten das Kreuzzug bzw. Glaubenskrieg. Heute sagt man was gegen Rohre mit Blech drauf und soll ein Glaubenskrieger sein?

Das ist ja wohl zu billig.

Grüße

Thomas



Bitte wieder beruhigen



Hallo liebe Leute,

ich wollte mit meinem Beitrag lediglich vor einer gewissen Firma warnen.

Wie bei jeder Entscheidung heißt es: Es kommt darauf an...

Ich habe mich für Heizleisten entschieden weil aus meiner Sicht und für meinen Altbau es sich anbot.

Im übrigen sitze ich gerade in einem angenehm temparierten Zimmer mit Sandomus-Elementen (..die können ja nix dafür :-))
Die Radiatherm-Bauteile funktionieren auch gut und sind noch einfacher zu verbauen...
...außerdem macht das Löten auch irgendwie Spaß....

Aber:...wenn ich neu gebaut hättte, dann hätte ich mich mehr für eine echte Wandheizung interessiert....

Das Leben besteht aus Kompromissen...außer mein Sandomus_Geld, das werd ich vermissen

Gruß
an alle Dichter und Denker



Schöner Reim!



Gut, daß der Dichtkunst hier ein Pflänzelein blüht :-)



Sandoums



Guten Morgen. Ich habe schon begonnen die Baustelle vorzubereiten und warte jetzt zwar erst knapp drei Wochen, aber meine "Bestellung" bei Sandomus habe ich am 18.12.12 ausgelöst, genau eine Woche nach der Meldung von Ihnen. Auf die Bestätigungsmail bekam ich lediglich die Aussage zurück, "...wir kümmern uns." Seitdem ist nichts mehr eingegangen bzw. gab es keine Telefonate mehr. Denn das Angebot (ordentliche Mappe, Grundriss, usw) war sehr zügig in meinem Briefkasten.
Da sieht man mal wie schön unpersönlich die digitale Welt ist.
Ich bin übrigens sofort zu einer anderen Firma gestiefelt und die suchen jetzt nach einem neuen Lieferanten.



Auftragsbestätigung von Sandomus erhalten



Guten Abend nochmal. Ich habe gestern eine Auftragsbestätigung von Sandomus erhalten, habe aber im Forum gelesen das die Firma insolvent sein soll. Auf der angegebenen Internetseite im Forum ist aber kein Eintrag zu finden!! Was ist denn jetzt mal richtig???

Kann mir jemand dazu ganz schnell helfen?





@Robert: Wenn der Insolvenzverwalter noch aktiv ist, könnte die Sache gut gehen da ein Pfändungsschutz besteht und das Geld tatsächlich für den Einkauf der Ware benutzt werden könnte.

Ansonsten würde ich mir mal unter www.bundesanzeiger.de die letzten Veröffentlichungen der "san-domus GmbH" raus suchen und Herrn Böhme nach den Geschäftsberichten von 2011 (müsste eigentlich schon veröffentlicht sein) und 2012 fragen. Für 2012 müsste ja wenigstens eine Bilanz verfügbar sein.



sandomus



@forum
Ich habe alles wiederrufen da es mir zu riskant ist. Im Telefongespräch hat mir Hr. Böhme die >Insolvenz erst nach mehrmaligen nachfragen bestätigt. Da ich aber bedenken habe bezüglich auf garantie usw. bin ich zum Entschluss gekommen bei der Firma nichts zubestellen, auch wenn es mir irgendwie leid tut, da Herr Böhme immer recht freundlich war am Telefon, aber wen oder was man nicht sieht kann man noch schlechter einschätzen.



kurze Info



Hallo miteinander,

die Insolvenzanzeige war nur ganz kurz im Bundesanzeiger zu lesen.
Aber laut Insolvenzverwalter (www.hls-rechtsanwaelte.de) ist das Verfahren am laufen.
Ich möchte hiermit nicht prinzipiell vor Sandomus-Leisten warnen (funktionieren bei mir gut) sondern vor dem System "Vorkasse"

Gruss



nachtrag@forum



hier als nachweis, der insolvenz von sandomus:

http://www.glaeubigerinfo.de/Winsolvenz/gis.web/frm_Verfahrensinfo.asp?vn=352072

...ich finde es schade, dass Herr Böhme erst nach mehrmaligen Nachfragen auf seine Firmensituation eingegangen ist.
Aber das deckt sich mit meinen Erfahrungen...

Gruß



Aus der Mitteilung des Insolvenzgerichtes



"Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung sind nach den Feststellungen des Gerichtes gegeben."

Zu den Gläubigern gehört auch die Barmer GEK. Ich vermute mal er hat die Krankenkassenbeiträge die seine Mitarbeiterin, die im letzten Frühjahr noch zu erreichen war irgend wann nicht mehr bezahlt. Spätestens da hätte Herr Böhme ja selbst die Insolvenz beantragen können.

Ganz sicher war am 20.08.2012 kein Geld mehr da. Da wurde eine eidesstattliche Versicherung beim Gerichtsvollzieher abgegeben.

Das könnte für die interessant sein, die nach diesen Zeitpunkten Geld überwiesen haben und über rechtliche Schritte nachdenken.



nachtrag sandomus



hallo leute!

möchte an dieser Stelle meine Erfahrungen mit San-Domus einbringen. Als selbständiger Baubetreuer (v.a. Altbau) bin ich in der Oberpfalz/Franken viel unterwegs. Da ich durch Zufall auf dieses Forum gestoßen bin und beim Wort "Sandomus" bei mir alle Alarmglocken leuchten möchte ich 2 Fälle aus dem vergangenen Jahr (2 San-domus Kunden) kurz beschreiben:

Fall 1: Frühjahr 2012. Lieferung von mangelhafter Ware (verbogene Rohrenden). Herr Böhme reagiert nicht auf Hinweise des Kunden. Der Bauherr musste in mühsamster Kleinarbeit die Kupferrohrenden der Heizleisten kalibrieren.

Fall 2: Herbst 2012. Junge Familie mit Kind wartet schon fast ein halbes Jahr auf die Sandomus-Lieferung. Alle alten Heizkörper sind demontiert. Die Stimmung auf der Baustelle war dementsprechend...Ehekrise und krankes Kind....und was macht Herr Böhme...kein Hinweis von Insolvenzverfahren oder alternative Anbieter...sonder schön auf nächste Woche verweisen. Die Familie hat sich notdürftig mit Elektroradiatoren beholfen.

Also mein Fazit: FINGER WEG von dieser FIRMA und soweit es geht auch von HERRN BÖHME!

ich hoffe eine paar weitere Ehen gerettet zu haben ;-)

Machts gut!



Genau:



FINGER WEG von HERRN BÖHME, das rettet weitere Ehen :-)))



nachtrag



@ Herrn Wecker,
ich gebe Ihnen recht. Habe mittlerweile schon mehrere andere Sandomus-Kunden kennengelernt mit ähnlicher Erfahrung -ständiges Versteckspiel von Herrn Böhme. Aber kleiner Tipp am Rande: mit etwas weniger Emotionen wirkt man glaubwürdiger. Also vielleicht war ja schon vorher die Ehe "abgekühlt" und die misslungene Heizleisten-Montage hat vor weiterem "Ehe-Frust" bewahrt.

Gruss



meine Erfahrungen mit Sandomus



Möchte mich an dieser Stelle einklinken und meine Erfahrungen mit einbringen.
So wie es aussieht bin ich ja gerade noch "davon gekommen".
Zunächst habe ich von Herrn Böhme eine recht "zügige" Installationsplanung erhalten, die mir plausibel erschien.
Ich habe mein Material bereits im April 2012 bestellt. Bezahlt habe ich per Überweisung - Vorkasse

Das Material hatte ich auf Mitte/Ende Juni auf Abruf terminiert, weil ich bis dahin erst mit dem Baufortschritt so weit war. Den Abruf habe ich dann im Juli getätigt und länger nichts gehört. Ende Juli habe ich nachgefragt und eine Lieferfrist von 14 Tagen gesetzt. Darauf hin kamen verschiedene Ausreden über Verzögerungen usw.

Von dem Insolvenzeintrag habe ich dann nichts mehr mitbekommen.

Nach einigen mails, Telefonaten und schriftlichen, zum Teil recht massiven Lieferaufforderungen habe ich dann Ende August in mehreren Paketen von Spedition und per DHL die Heizregister und das Anschlußzubehör erhalten. Mehr hatte ich zum Glück nicht bestellt und war froh, doch noch alles bekommen zu haben.

Ich hatte bereits eine "Beweisakte" für ein mögliches Vorgehen gegen Sandomus angelegt. Wenn Sie also noch irgendwelche Auskünfte benötigen, können Sie sich gerne bei mir melden

Grüssle

Susanne



Wo Licht ist auch Schatten



Tja, da holt den Herrn B. seine sancal-vergangenheit ein.
Also liebe Heizleisten-Interessierte, lieber beim Original bleiben (Plagiate haben sich noch nie gelohnt)!



...oder aber,



statt dem Provisorium "Heizleiste", eine richtige Strahlungsheizung einbauen.

Hat man je soviel Theater um Wand- oder Fußbodenheizungsaufbauten gemacht, wie hier um mickrige Kleinheizkörper zur Lufterwärmung?

Grüße

Thomas



Plagiate



Hat denn der gute alte Eisenschink die Heizleiste erfunden?



Bahnheizkörper...



also Blechrippen auf einem wasser- oder strombeheizten Träger in einer kleinen Verkleidung, sind wesentlich älter als der Bart des Herrn, da hat er nix mehr erfinden können.

Kreativ wurde er auf andere Weise: In der fantasievollen Zuordnung des eher vage beschreibbaren Colani-Effektes und weiterer physikalischer Behauptungen zu den Heizleisten.

Scheinphysikalische Zaubereien freilch gab's schon vor der HL, und wird es auch nach ihr geben, die Bautentrockenleger lassen grüßen.



Nomen est omen



Thomas!

Nimm bitte deinen Leitspruch ein für alle Mal ernst:

Shut up'n play yer guitar

… denn rein "fachlich" kann man dem "Geblubber" nichts abgewinnen …

Sorry

Danke

Florian Kurz



Florian!



"ein für alle Mal" sage ich Dir:

In meinem letzten Posting sind deutlich mehr fachliche Informationen zu finden, als in Deinem Posting. "Etwas" ist nämlich rein prozentual unendlich viel mehr als "nichts". Wer "rein Fachliches" fordert und dann mit seinem Posting den eigenen Forderungen überhaupt nicht entsprechen mag, hätte vielleicht ja auch dazu gar nichts schreiben müssen.

Ich grüße Dich (neben meinem Leitspruch hier also noch ein anderes Zappa-Zitat) mit einem herzlichen

"arf"

Thomas



@frank



Deine Mitteilung zu nicht bezahlten Krankenkassenbeiträgen wirft schon ein recht dubioses Licht auf diesen mir bislang nicht bekannten Geschäftsführer.
Reicht es schon, dass die Kunden nicht beliefert werden, dann werden auch noch die Mitarbeiter betrogen.

Stellen Sie sich mal die Situation beim Arzt vor: "Tut uns leid Ihre Karte ist gesperrt"

Gut Nacht