Boden feucht (sand?)

23.06.2012 WhiteMaison



Hallo,
mein erster Post hier im Forum.
Wir haben uns in Sachsen ein 1834 erbaute Bürstenfabrik gekauft. Nun hab ich also angefangen mit renovieren und hatte das braune Linolium ? unterm Teppich rausgerissen, dadrunter war noch schwarzes Flies (wohl eher schimmlig nass) und nun kamm einfach nur SAND. Der Raum befindet sich im EG ohne Keller scheinbar ist auch kein Drainage gelegt im EG. die Aussenwände sind teilweiße noch mit felsbrocken gemauert und dann erst ziegeln. Das ganze liegt an einen Hang.

So nun meine Frage Zement rein und dann is gut oder wie ein nachbar meinte Holzbalken legen kieselsteine rein und Dielen drüber ?





so hier noch ein bild von der Fassade dazu



Fußboden



Hallo Susanne,
ich glaube das bei Ihnen wohl eine umfassende Bauberatung/Betreuung vonnöten ist.
Ich empfehle Ihnen in Ihrer Gegend nach einem kompetenten Planungsbüro zu suchen, das Sie bei der:
Bauzustandsanalyse,
der konzeptionellen Sanierungsplanung,
der Erarbeitung eines Bauantrages,
der energetischen Modernisierung
und der Baubetreuung zur Seite steht.

Viele Grüße



Ich würd als Erstes



mal schauen, ob die damals schon eine Dachpappe als Sperrschichtin die Wände getan haben. Technich könnte das zu der Zeit schon möglich gewesen sein.
Das wäre ein Pluspunkt. Weil: Jede Maßnahme im Fußbodenbereich, gegen aufsteigende Feuchtigkeit braucht einen Anschluß an den Wänden.

Gruß
Ralph