Sachverständiger Fachwerk

23.09.2015 tinko



Hallo!
Wir möchten uns gerne ein altes Haus Baujahr ca. 1860 kaufen.Das Haus ist ein Fachwerkhaus, besitzt allerdings zwei gemauerte Aussenwände. Es gäbe einiges zu sanieren, sprich: tragende Deckenbalken im Keller sind morsch, der Keller ist naß, Schwellenbalken müssen getauscht werden, Wände im EG feucht, einige Balken im Dachstuhl müssen getauscht werden, die Bodendielen im Dachboden haben eine Senke von bis zu 20cm usw. Von Architektenseite ist uns vom Kauf abgeraten worden.
Nun würden wir uns gerne von einem Sachverständigen beraten lassen, der mit uns besichtigt und bei der Kostenabschätzung helfen könnte.
Weiß jemand einen Rat?



Sachverständigen-Suche



War der Architekt, der euch abgeraten hatte denn kein Fachmann?

Wie du das Gebäude beschreibst müßte es schon sehr günstig sein- deutlich günstiger als der reine Grundstückswert- oder andere Qualitäten haben, damit sich ein Kauf rentiert.
Oder ihr könnt viel in Eigenarbeit erledigen?
Wo befindet sich das Gebäude?
Fotos wären hilfreich zur anfänglichen Beurteilung.
Evt IGB ansprechen, ob bei euch jemand in der Nähe ist zur Begutachtung.
Ein erfahrener Zimmermann kann zumindest die Kosten und Möglichkeiten für die Holzsanierung grob schätzen

Andreas Teich



Kaufberatung



Ich führe Immobilienkaufberatungen in NRW/ RLP und Hessen durch, speziell auch bei historischen Objekten / Fachwerkbauten. Nähere Informationen sende ich Ihnen bei Interesse gerne per Email zu. Meine Kontaktdaten und mein Profil können Sie unter "pickartz.architektur" einsehen,

Wo befindet sich die Immobilie? Besteht Denkmalschutz? Ist das Gebäude bereits seit längerem unbewohnt ? Was reizt Sie an diesem Gebäude, trotz des wahrscheinlich hohen/sehr hohen Sanierungsaufwandes?

Eine Kostenschätzung kann nach dem Ortstermin als erster, überschlägiger Kostenrahmen nach m2 BGF / m3 BRI von mir benannt werden. Eine detaillierte Kostenschätzung auf dem Nivau einer Kostenberechnung nach Gewerken / Bauteilen ist nach einer Bestandsaufnahme, einer Schadenskartierung und der Klärung der erforderlichen Sanierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen sowie der von Ihnen gewünschten Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen möglich.

Näheres + Weiteres dazu gerne auch in einem Telefonat.



Fachwerkhaus kaufen?



Feuchte Keller sollten kein Grund zur Sorge sein.
Bei der 20 cm Absenkung vom Fußboden sollte die Ursache gesucht werden.
Feuchte Wände können bei längerer Nichtbenutzung auch nur Kondensfeuchte sein.
Angebliche Interessenten sind ein üblicher Trick um zum Kaufabschluß zu drängen und den geforderten Kaufpreis zu akzeptieren.
Ihr könnt die Nachbarn fragen, ob das Gebäude auch von anderen besichtigt wurde.

Wird es von privat angeboten oder über Makler?
Vor Kauf fragen, ob irgendwelche Schäden bekannt sind-
dazu können ggf Nachbarn Auskünfte geben.

Wenn ihr viel selber machen könnt ist das Kostenrisiko zumindest überschaubar- Hauptsache die Substanz ist in Ordnung, Fundamente stabil, keine großen Risse im Gebäude, kein Schwamm oder umfangreicherer Schädlingsbefall.

Alles andere läßt sich relativ gut sanieren.
Du kannst mir Bilder mailen- vielleicht läßt sich dann mehr dazu sagen.
Andreas Teich



Eine Kaufberatung ...



... kann realistisch nur in einem Ortstermin erfolgen. Das Haus muß in seiner Gesamtheit gesehen werden, gewerkeübergreifend. Der Zimmermann liefert seine EInschätzung nur zu einem Teilaspekt der Begutachtung. Das das Haus äußerlich einen guten Eindruck macht, ist nett, aber im Grunde unerheblich. Interessanter ist das, was auf den ersten Blick nicht zu sehen ist.

Zudem muss für einen Kauf auch die bau- und planungsrechtliche Situation der Immobilie bewertet werden, damit Sie ein vollständig lastenfreies Objekt erwerben. Bei einer engbebauten, innerstädtischen Lage können unklare Grenzverhältnisse und Baulasten eine Rolle spielen.

Wenn Sie mir Ihre Mailadresse mitteilen, sende ich Ihnen ausführlichere Informationen zu meiner Kaufberatung zu.