Historische Baustoffe in Gleicherwiesen!?!

30.04.2007



hallo,
kennt jemand diese firma? ich war neulich dort und mußte feststellen, das es nicht möglich ist das firmengelände zu betreten und mit dem inhaber in kontakt zu treten (der laut postbote anwesend sein muß).
da läuft ein riesen köter rum, und das gelände gleicht einem autofriedhof. solche eigenbrödler bzw vermutlich kranke leute werfen auf diese szene einen äusertst schlechte licht, und bremsen somit jeden aus der so was aus überzeugung vor hat.
bürger erzählten mir des der sogar irgentwelche zuschüsse oder förderungen erhalten hatte seinerzeit.
mich regt sowas auf.
gruß franky



Eigenbrötler=Kranker Mensch ?



Mich regt sowas nicht auf ! Wenn es den Mann hinter seinem Zaun besser gefällt und er glücklich ist, dann laß in doch !
Wird schon seine Gründe haben warum er sich abschottet !



Vieleicht, aber nicht zwangsläufig,



hallo thomas,

wenn der sein sein firmenschild abmontiert oder zupinselt, habe ich mit diesem menschen und seinem verhalten überhaupt kein problem.
die gründe könnt ich sogar nachvollziehen.
gruß frank



Ach Frank,



nimm es mir nicht krumm, aber gibt es wirklich nichts schlimmeres auf der Welt über das man sich aufregen könnte?
Den einen paßt nicht, das er bei einem Wochenendseminar für 20€ nicht das mitkriegt was er sich vorgestellt hat,dir passt ein verlottertes Firmengelände nicht ! Gibts bald nur noch Hilfssheriffs die einen vorschreiben wie man zu leben hat ?



ach thomas,



du verstehst mich scheinbar nicht.
ich bin extra hingefahren und wollte was kaufen. mir ist total schei. egal wie es bei einm gewerbetreibenden aussieht, der kann schwarzgeld ohne ende machen, oder was weiß ich , mir alles völlig wurst.
aber wenn der einen auf gewerbe und firma macht, soll er sich halbwegs an vernünftige geschäfts und höflichkeits regel haten, oder wie gesagt- schild weg.
wenn ich auf einem schrottplatz autoteile kaufen will, ist man ja einiges gewöhnt, aber wenn der die fachwerkszene deiner meinung nach völlig vertretbar präsentiert,
dann bin ich hier falsch.
gruß franky



Sachen gibt es, Sachen!



Neulich war ich Berlin; wollte mal meine Volksvertreter auf die Probleme der "Fachwerkszene" aufmerksam machen.





Gott! Mir hat es die Sprache verschlagen ...



Derjenige, der anlässlich eines Tagesseminares für 20 Euronen ---



---- nicht Fragen im Gegenwert von 200 Eumeln stellt, ist
selbst schuld und eigentlich ungerecht, sich nachher auch
noch öffentlich über einen entgangenen geistigen Zugewinn zu beklagen. --- Handwerksmeister haben aufgrund ihres
schwerverdienten Meisterbriefes nun einmal die Berechtigung, Lehrlinge ausbilden zu dürfen. -
Sach - und flachkundige Laien dürfen dies nicht !! -
Tcha, und auf scheinbar verlotterten Firmengeländen kann man u. U. wahre Schätze heben,wenn man sich langsam mit
dem Wachund und dessen Scheffe anfreundet.
- A. Milling



Nein Frank,



falsch bist du hier ganz bestimmt nicht ! Würd es ehrlich gesagt schade finden wenn du dich hier wieder ausklinkst, nur weil wir nicht einer Meinung sind !
Hier gibts viele hilfreiche Ratschläge und Empfehlungen zu so ziemlich allen Bereichen die mit dem Bau, Sanierung, Renovierung usw. zu tun haben ! Bleib dabei, und beteilige dich !
Wenn es dir bei dem einen Anbieter nicht gefällt, weil er deinen Vorstellungen von Geschäftsführung nicht entspricht, dann such doch einen anderen auf, der dir sein Angebot wohl sortiert und gereinigt von 8.00-18.00 anbietet ! Wenn es dort immer so abläuft wird der Laden von selber wieder verschwinden, warum groß Gedanken machen ?
Erwarte aber von mir nicht das ich zustimme , wenn du jemanden "deine" Regeln und Vorstellungen überstülpen willst ! Wenn der nicht öffnet wenn ich komme-dann Schild weg, sag mal wo leben wir denn ? Gehst du immer an die Tür wenn die Hausglocke bimmelt ? Sie doch alles mal ein wenig lockerer, das Leben ist doch ernst genug !



Gegen Verlust an Heimat,Heimeligkeit und Handwerkskunst



ja, ich geh an die tür, das gebührt der anstand bzw meine ist immer offen.
ich habe keine regeln und steh auch nicht auf ordnung und sortiment und geputzt.
und ich kenn ne ganze menge eigenbrödeler. die haben ein telefon, ein handy, einen stellvertreter, eine frau, einen vatter, einen kumpel und sind irgentwie über nachvollziehbare schritte zu ereichen.
oder sie haben kein gewerbe.



Stimmt Frank !



Anstandshalber geht man an die Tür !
Auch, ist mir vor kurzen passiert, wenn es Sonntagabend 21.30 ist, und einem Kunden eingefallen ist das die Küche nach 15 Jahren einen Neuanstrich braucht ! Hatte keine Zeit mehr bis Montag ! :-)Selbstständig heißt halt mal Selbst und Ständig, auch wenn es manche an Anstand fehlen lassen, ihn von Handwerkern oder sonstigen Dienstleistern aber wie selbstverständlich erwarten !
Aber egal, wir verlaufen uns nur, beenden wir das Thema, und versuchen an wichtigerer Stelle Beistand zu geben !
Schönen Maifeiertag-
Thomas





hey leute,
hier mal eine antwort aus erster hand, freue mich über die mitglieder, die mich verteidigt haben.
franky-du bist ein trauriger hungerfuchs-sonst wüßtest du das
es telephon und terminabsprachen gibt, es hängt sogar ein AB
dran und spätestens auf dem --verlotterten-- firmenschild
steht fett die telephonnummer.
das du deinen lebensunterhalt noch nicht selbst bestritten hast,spricht aus deinen worten-wir waren alle mal jung.
--daß ich mich nicht monatelang an den Eingang hocke und
genau auf DICH warte-möge man mir verzeihen.
zum anderen kann ich mir menschen, die mit unterstellungen
und behauptungen im internet um sich schmeißen schenken-
wenn du im richtigen leben auch so bist-kannst du bei mir
nicht mal nen haufen von meinem bernhardinermädel kaufen.
sei froh, daß du keine klage an den hals kriegst, werd ein
bißchen ruhiger, überlegter, sonst bist du eh falsch im re-
staurationsgeschäft.
daß ich oldtimer restauriere, hat damit zu tun, daß man in unserer gegend von hist. baustoffen nicht leben kann.
--das wirst du superschlauberger schon noch merken.
ich grüße alle handwerker,
r.k.meyer
p.s. rechtschreibung ist wohl nicht so die stärke--