Rot angestrichene Dielen nicht abschleifen

26.07.2020 Eva

Rot angestrichene Dielen nicht abschleifen

Hallo,
ich bin Studentin und ziehe bald in eine neue Mietwohnung. Zu meinem Leidwesen liegt dort überall PVC. Durch meinen Vermieter weiß ich, dass sich unter dem PVC Holzdielen befinden.
Zunächst wollte ich den PVC rausnehmen, Dielen Abschleifen und ölen.
Mein Vermieter hätte da auch genrell nichts dagegen, glaubt aber, dass die Fugen zwischen den Dielen zu groß sind und die Dielen auch zu verzogen um sie abzuschleifen. Außerdem findet er, dass man Dielenboden schlecht wischen kann und möchte, dass ich dann beim ausziehen wieder (den) PVC verlege.
Ich muss leider sagen, dass man auch durch den PVC (Rollware) die Unebenheiten spüren kann und ich auch glaube dass der Boden an einigen Stellen etwas durchhängt. An einer Stelle ist der PVC beschädigt und ich konnte erkennen, dass die Dielen rot angestrichen/lackiert sind.
Die Deckenhöhe beträgt knapp 2,3 Meter, weswegen ich auch nicht ausgleichen und dann neuen Boden Verlegen möchte.
Abschleifen habe ich inzwischen auch ausgeschlossen, da ich allein an den Kosten für die Schleifbänder wohl bankrott gehen würde. Zudem habe ich das noch nie gemacht und ich habe bisher nur einen sehr kleinen Ausschnitt des Bodens gesehen.
Eine Freundin hat mir nun Vorgeschlagen den PVC runter zu nehmen und die rot gestrichenen Dielen einfach zu Putzen und sie so zu nehmen wie sie sind. Ich muss dazu sagen, dass ich glaube, dass der PVC nur stellenweise verklebt ist.
Mir gefällt die Idee recht gut, denn die Unebenheiten und Fugen würden mich nicht stören und mögliche Spuren von Abnutzung fände ich glaube ich eher charmant als störend.
Ich hab auch gesehen, dass es im Forum bereits einen Eintrag zu dem Thema gibt. Daraus geht allerdings nicht hervor, ob es sich um eine Mietwohnung handelt.
Ich wüsste einfach gerne, ob ich das so machen kann ohne, dass es dem Boden ernsthaft schadet oder ob ich die Dielen trotzdem irgendwie behandeln muss. Könnten die Fugen zu einem Problem werden? Der unebene und durchhängende Boden wäre ja in jedem Fall da.
Ich hab mal das einzige Bild von dem Boden angehängt, was ich hab.

Vielen Dank im Voraus
Eva



Das Problem...



...wären eher Kleberreste. Die müssten abgekratzt oder mit Heissluft abgespachtelt werden.

Das bekommst Du aber erst raus, wenn der Boden 'runter ist.

Grüße

Thomas



Wielange wohnt ihr dort?



Ich glaube, ich würde auch den Pvc runter nehmen. Wie lange werdet ihr dort leben? Wenn euch der Boden nicht gut genug ist, würde ich einen Teppich nehmen, den könnt ihr auch später in die neue Wohnung mitnehmen. (keine Auslegware) Wie steht der Viemieter zu Vinyl? Kann er sich daran beteidigen?



Nicht DER PVC...



sondern DAS PVC.

Ausgeschrieben ist das: Polyvinylchlorid. Vinyl ist, im Bereich der Fußböden, dasselbe wie PVC.

Jeglicher dünne Plastikbelag liegt im Übrigen gleich schlecht auf buckligen Dielen mit Fugen.

Grüße

Thomas



Wir haben das grad genauso gemacht:



PVC in die Tonne und dann die rote Farbe mit kleinem Handschleifer (hat bei 20qm 2 Nachmittage gedauert) nicht AB- sondern ANgeschliffen und anschließend bräunlich geölt. Das Ölen muss dann 1 bis 2x wiederholt werden und alles eine Woche trocknen. Das Ergebnis ist super! Glatt und schönes, da nicht versiegeltes Holz unter den Füßen.