Heizrohre verkleiden

20.07.2005



Hallo Fachwerkfreunde, Aufputzliegende Heizrohre sind nicht gerade der Hingucker in Fachwerkkreisen, doch oft genug Fakt.
Die Überlegung besteht darin, diese Rohre (Zu und Rücklauf) mit Steinwolle und geölten Fichtebretter zu verkleiden. Die Außenwand besteht aus mit Bims ausgemauertem Fachwerk. Die Wand wurde Innen wie Außen mit Kalkmörtel verputzt.

Im Sommer ist die Heizung ganz ausgestellt.

Würde sich in der Glaswolle so etwas wie Schimmel bilden?

Sommerliche Grüße



Machst´ halt ein Brett davor,



hallo Uwe,
wenn der Anblick stört.
Isolieren würde ich da nix.
Wenn die Rohre Wärme abgeben ist das doch in Ordnung. Ist ´ne Wandheizung für Arme.:-) Und schützt sogar vor Schimmel.
Zur Verkleidung mit Holz, sieh mal bei den verschiedenen Heizleistenanbietern nach, da gibt es ganz gute Vorschläge.
Grüße Lukas



Verstecken,



haben mal diverse Heizungsrohrmeter hinter einer Scheuerleiste versteckt! Haben die vorhandenen 16cm hohen Eichenleisten ein wenig aufgedoppelt und danach ausgefräßt, inklusive Lüftungsöffnungen!

War allerding eine alter Stuckaltbau mit hohen Decken von 4,85m!
Ob's bei Euch passt...

Werde mal schauen, ob ich noch was für die Augen habe! Ist schon ne Weile her, da gab noch keine Digi!


Gruß Micha



So sehe ich das auch !



Eine aufsteckbare Winkelkonstruktion aus Brettern / Leisten
bauen.
Die Rohre nicht isolieren und auf eine Luft - Zirkulations-
möglichkeit achten , damit die abgegebene Wärme dem Raum
zugute kommt.
Darum bitte keine flüssigen Deckleisten wie Silicon oder
Acryl verwenden. ( na ja, hochviskose Deckleisten .... )
- A. M.



Bisher Danke an alle,



die Rohre offen lassen ist mit Sicherheit das Einfachste. Meine Frau jammert über den Dreck und den Anblick. Ich muß ihr da schon beipflichten.

Wenn die Rohre verkleidet und mit Steinwolle isoliert sind, dann dürfte der Wärmeverlust bis zum Heizkörper auch nicht so groß sein. Gleichzeitig vermeide ich, durch diese Konvektionsbremse, viele Staubecken.

Nur in Scheurleisten verstecken, hatte ich auch mal überlegt, aber da stelle ich mir noch zu viel Konvektionsmöglichkeit vor.

Die Frage ist wirklich, ob jemanden bekannt ist, ob sich durch die Temeraturunterschiede in der Glaswolle Schimmel bilden würde?



heizleitung verkleiden



deine frau hat schon recht.ich habe bei mir ps-perimeterplatten als kanal vorgebaut,den deckel abgeschrägt,armierung drüber und mit feinsteinzeug bekleidet.saubere u.plegleichte sache.woher soll der Schimmelpilz kommen,wenn die Leitung dicht ist?wärmeverlust habe ich auch nicht. basta!grüsse aus dem stiftland