Heizungsrohre und Wasserrohre aufputz oder unterputz

06.04.2004 DWass



Unser Haus (Bj 1882) ist mehrmals modernisiert worden bei frueheren Besitzer. Wir haben einige Wasserleitungen und Heizungsroehre Unterputz (in dem Mauerwerk eingebettet) gefunden. In anderen altbauhaeser habe ich solche Rohre aufputz gesehen.

Gibt es richtlinien dafur? Vorteile/Nachteile?

Ich habe folgenden Bedenken:

Ich habe ein Wasserleitung gesehen die ueberall in die Wand lauft. Das scheint mir relativ gefaehrlich, falls jemand reinbohrt um (z.B.) ein Schrank zu montieren.

Einige Heizungsrohre sind direkt auf die schoen grosse Holzfussleister geschraubt. Wir wollten dieses Holz Restaurieren (Lack abmachen, Holz wieder Oelen) aber mit dem Rohren drauf ist das fast unmoeglich und bringt nicht viel.

Was ist wenn es notwendig ist ein Rohr zu reparieren? Wenn alles unterputz gelegt ist waere das sehr viel Arbeit (oder fast unmoeglich), oder?

Ich bitte um Ratschlaege,

-DWass



hallo david :)



bei einem Neubau fertigt man einen lageplan (lay-out) der leitungen (strom/wasser/gas), genau das wuerde/werde ich im Altbau auch machen (skizzen der wandflaechen mit verlauf der versorgungsleitungen).

es gibt von einigen herstellern verkleidungen fuer aufputzleitungen, in unserem Dachgeschoss gibt es verkleidungen fuer rohre im Selbstbau :)

fuer wasserfuehrende leitungen ist aufputz sicher reparaturfreundlicher (heizungsrohre heizen mit) :), deshalb werden wir es beibehalten, stromleitungen sind mit lageplan/verlegung nach din-norm auch unterputz wartungsfreundlich ;) weil der Plan versehentliche beschaedigungen vermeidet :)





Hi, auf Putz verlegte Rohre und Leitungen können durchaus auch optisch reizvoll sein und den Alterswert des Hauses erhöhen. Die bessere Zugänglichkeit ist ein großer Vorteil, während Beschädigungen so oder so vorkommen können: Unterputz ist es ein Nagel, Aufputz vielleicht ein Kind, das mit dem Fahrrad gegen das Rohr donnert ... Ich würde sie in der Putzfarbe überstreichen und sehr sparsam verlegen, also nicht Kreuz und quer wie Unterputz (da sieht man's ja nicht).
Gruß gf



Rohre und Kabel



in der Wand sind m.E. schöner und gar nicht sooo wartungsintensiv, aber über Geschmack lässt sich streiten. Zum Thema "Plan machen" habe ich aber noch einen Tipp: Wir haben beim Verlegen von den jeweiligen Wandflächen zusätzlich Fotos gemacht - jeweils mit einem ausgeklappten Zollstock dabei - um später rekonstruieren zu können, wo Kabel und Leitungen sind. Ausßerdem empfiehlt sich vor dem Bohren immer der Einsatz eines Metallsuchgeräts.