Rohre für Heizkörper unter Fries verlegen!?

24.03.2015 mstern



Hallo,
wir erneuern in einer Altbauwohnung die Heizungsanlage und aufgrund von Wandvertäfelungen und ähnlichen Besonderheiten gestaltet sich die Planung der Rohre für die Heizkörper etwas schwierig. aufputz / Sockelleisten will ich möglichst vermeiden. Die Wohnung hat fast vollständig einen alten Parkettboden und dieser ist jeweils von einem ca. 10cm breiten Fries umrahmt.

Ich habe mir jetzt überlegt den Fries Stück für Stück vom Parkettleger entfernen zu lassen, entsprechend viel darunter liegende Schüttung herauszuholen, die Heizungsrohre hineinzulegen und dann das Fries wieder einzusetzen. Habe ich hier einen Denkfehler oder würde dies gehen? Bzw. hat dies schon mal jemand hier gemacht?

Danke für Antworten!



Ich



weiß nicht wie das bei euch regional üblich war, aber bei einem österreichischen Parkettboden ginge das kaum. Dort wurden die Friese vor dem eigentlichen Boden am Blindboden verdeckt (durch die Nut) angenagelt und teilweise mit Nut und Feder mit dem Parkett verbunden. Die letzte Reihe wurde am Rand stark hinterschnitten (d.h. die Stäbe sind oben länger als unten, was sich beim Schleifen nach ein paar Durchgängen recht unangenehm bemerkbar macht) und wurden schief zwischen vorletzte Reihe und Fries hineingekippt und -geklopft.

Auch wenn die Friese von oben vernagelt sein sollten, ist darunter immer noch ein massiver Blindboden, den man öffnen und wieder ausbessern müsste.