Flexibles Abwasserrohr für Kanalnutzung im Innenbereich?

28.06.2005



Hallo,
unser Haus war einmal eine Wäscherei, deshalb gibt es im Boden Abwasserrohre und Schächte, die dann nach außen in die Klärgrube führen. Wir wollen einen Ablauf davon nun nutzen, um unser Abwasser von Waschbecken, Badewanne, Waschmaschine und Küche durchzuführen (also 50er Durchmesser).
Die vorhandenen Tonrohre sehen nicht sehr vielversprechend aus und in den Schächten selbst sind sie auch nicht miteinander verbunden, sodass das Wasser immer im Schacht stehen würde, wie bei Kontrollschächten im Außenbereich.
Deshalb haben wir überlegt, durch die Tonrohre flexible Abwasserschläuche nach draußen zu legen. Flexibel deshalb, weil die Schächte zu klein sind, um HT-Rohre reinschieben zu können. Meine Frage nun: gibt es sowas? Wenn ja, wo? Verschiedene Sanitärhändler, die ich angerufen habe, kennen sowas nicht. Meiner Meinung nach müsste es aber z.B. PE-Rohre für Abwasser geben.
Vielen Dank und Grüße
Anke



Abwasserrohre



Hallo Anke,
für das was Ihr in die Abwasserkanäle einleiten wollt, sind 50er Rohre zu klein, es wird dann immer Probleme mit der Luft geben sprich, die Geruchverschlüsse am Waschtisch etc. werden leer gesaugt. flexible Abwasserrohre sind mir auch nicht bekannt, im zweifelsfall mal beim örtlichen Abwasserwerk nachfragen, die haben manchmal einen Tip, ansonsten gibt es halt PE-Druckrohre und den entsprechenden Durchmessern. Habt Ihr schon mal mit einem Klempner über Euer Problem gesprochen, ich meine nicht über die flexiblen Abwasserrohre, sondern über die noch vorhandenen Abwasserkanäle, vielleicht kann der Euch weiterhelfen und einen anderen Lösungsansatz bringen.





Guten Morgen,

wenn es mit den Freispiegelleitungen nicht klappt, kommen doch immer noch Druckentwässerungen in Frage. In jedem Laden für Schiffsbedarf (z.B. www.shipshop.de) gibt es Entwässerungsschläuche für Boote, Stahlringverstärkt für Drücke über 3 bar. Standard ist Durchmesser 38 (1 Zoll), die sollten sich in alte Tonrohre einschieben lassen.
Experte für Druckentwässerung im Haushalt ist die Firma Saniboy oder Sanibroy. Sie können sich aber auch selbst eine Anlage bauen, wichtig sind ein Sammeltank und eine allesfressende Pumpe, also am besten eine Membranpumpe. Gegen die Lautstärke dieser Höllenmaschine hilft eine selbstgebaute Kapsel mit Motorraumdämmung. Ist m.E. besser als fertiger Krempel, Vorteil bei einer Störung: Sie wissen, was zu tun ist.

Gruß



Danke...



...für die Antworten. Ich hab mich jetzt nach Schläuchen umgesehen und wir haben entschieden, das nicht so zu machen, da es zu teuer wird. Vor allem der Schiffsabwasserschlauch, der bei ca. 16 EUR pro Meter liegt.
Wir werden nun alle Abwässer in ein vorhandenes WC-Fallrohr leiten, was vom Durchschnitt auch keine Probleme wegen der Luft machen wird.
Wäre halt schön gewesen, einen Abfluss im Boden zu haben, aber bei der Sanierung muss man immer Kompromisse eingehen.
Schöne Grüße
Anke



Kombination



Allein der Abfluß im Boden benötigt doch keinen großen Querschnitt. Warum also nicht da einen einfachen Schlauch rein und alle anderen Anschlüsse ans Fallrohr?