Alternatives Wandheizungs - Rohr zu WEM

25.02.2010



Hallo zusammen,

wir möchten unser neues Fachwerkhaus unter anderem auch z. T. mit einer Wandheizung ausstatten. Diese wollen wir im Selbstbau erstellen, also ohne fertige Elemente.

Die Firme WEM - Wandheizung hat sicherlich ein sehr hochwertiges System, bzw. sehr hochwertige Komponenten - auch für den Selberbastler...

aber ca. 350 € (inkl. MWSt.) für 200 lfm Heizungsrohr find ich schon - für unseren Geldbeutel ein wenig hochpreisig - sicherlich mit gutem Preis-Leistungsverhältnis....

gibt es hier denn alternative Hersteller eines "guten" Wandheizungsrohr, welches preislich etwas erschwinglicher wäre? Also Geiz ist schon lange nicht mehr geil,... aber es muß ja nicht immer gleich der Porsche sein...

Was sagen die Experten?

Wie sind die Erfahrungen der "Selberbauer" mit anderen Heizungsrohren? Auch was das "handling" bei der Montage betrifft ...

würd mich freuen was von Euch zu hören

Liebe Grüße

Die Schmiddi



@Schmiddi



der Spruch "Geiz ist schon lange nicht mehr Geil.." hat richtig gut getan!!
Dieser blöde Spruch "Geiz ist Geil" hat dem Handwerk richtig weh getan die letzten Jahre.



Alternatives Wandheizungsrohr



Hallo

soweit ich weiß kannst du dafür jedes Heizungsrohr benutzen. Die Frage ist nur welches Verfahren kannst du selbst anwenden und wie ist dein Wandaufbau? Man kann Kupferrohr von der Rolle nehmen das ist sehr biegsam und läßt sich leicht den Gegebenheiten anpassen man kann es dann auch selbst löten. Es gibt aber auch andere Aluverbundrohre die man pressen muß was aber wegen dem Kupferpreis billiger ist.





Hallo,

als Alternative zu WEM kenne ich noch Variotherm, die haben entweder in Zusammenarbeit mit Gruen-Ziegel (Reinheim) Lehmbauplatten mit Wandheizung oder aber auch einfache Metallklemmschienen, in die die Heizungsrohre eingeklemmt werden und die dann ueberputzt werden.

Leider kenne ich die Preise nicht, aber informiere Dich vielleicht mal bei

www.variotherm.com

Viele Gruesse
sandrabr



Das Zauberwort heisst PEX-Rohr ...



oder auch Mehrschichtverbundrohr. Das gibt in verschiedenen Ausführungen von verschiedenen Anbietern. Gerne auch mit eigenen Systemlösungen. Die Nutzung derselben ist auch zu empfehlen, da sonst evtl. Garantieansprüche verlohren gehen.
Die Unterschiede zwischen PE-Xa, PE-Xb, PE-Xc und PE-rt (gibts noch mehr?) halte ich als Laie für marginal. PE-X ist aber nur eine Komponente des Rohres, in der Regel sind es 3 Schichten: Plaste - Alu - Plaste. Gerne wird der Kleber dazwischen noch dazugezählt, schon ists ein 5-Schicht-Rohr.
Die Anforderungen an eine Wandheizung (Druck, Temperatur) erfüllen eigentlich alle gefundenen Produkte. Wichtiger scheint mir, dass alle Komponenten im System angeboten und deren Funktionieren gerantiert wird. Der Anbieter sollte auch ein gescheite Bedarfsberechnung hinlegen können und ggfsl die notwendigen Werkzeuge liefern.

Ich habe meine ersten Erfahrungen ebenfalls mit WEM in Eigenleistung gemacht. Die fachliche Betreuung hat den Mehrpreis für mich aufgewogen.

Ansonsten - man hälts kaum für möglich - www.pex-rohr.de