Rissige Küchendecke sanieren - Altbau mit Schilf und Putz drauf - Glasfaservlies nötig? Welche Farbe?

24.10.2020 Egon

Rissige Küchendecke sanieren - Altbau mit Schilf und Putz drauf - Glasfaservlies nötig? Welche Farbe?

Hallo zusammen!

Ich habe schon viel im Forum gelesen, aber so richtig konnte ich keine Lösung finden und hoffe auf die geballte Erfahrung im Forum. Anbei ein paar Bilder der aktuellen Situation.
Ich wollte die Decke Streichen und dann kamen mir die alten Schichten entgegen. Also dachte ich, alles runter und neuer Anstrich. Scheint nicht so einfach zu sein. Jedenfalls möchte ich die richtigen Materielen verwenden.

Aufbau:
Über der Decke (1. Stock) ist der Dachboden (unisoliertes Dach mit unisoliertem Bretterboden, da ist wohl noch was zu machen, aber bleiben wir beim Thema...).
Die Decke besteht aus Schilfmatten mit Putz darauf. Welcher genau kann ich mangels Erfahrung nicht sagen.
Darauf aufgebracht war/ist so ein dünnes Faservlies, auf dem dann die Farbschichten kamen.
Die Decke hat einige Risse und zwei drei kleine Stellen, an denen der Putz bis zum Schilf ausgebrochen ist. Außer an diesen Stellen ist der Putz in sehr gutem Zustand an dem nichts bröckelt und richtig fest. Auch wenn man mit der Spachtel reingeht, fällt nichts ab.

Problem:
Die Farbschichten haben sich vom Faservlies gelöst, was durch die Feuchte der Farbe dann noch begünstigt wurde. Das Vlies selbst löst sich auch an manchen stellen (schaut wellig aus mit Blasen, die abgehen), lässt sich aber trotzdem nicht abziehen oder einfach abschaben, sondern muss kraftvoll abgekratzt werden.

Vorne weg:
Es handelt sich um eine Küchendecke, in der es viel Feuchtigkeit geben kann, da die Abzugshaube kein Loch nach draußen bekommen kann. Das geht nur durchs Lüften.
Nein, die Decke soll nicht abgehängt werden und es kommen keine GK-Platten dran. Der Putz auf den Schilfmatte ist 1a und bleibt auch dran.

Meine Fragen:
1) Wie bekomme ich dieses Vlies einfacher runter. Da es sich teils etwas vom Putz löst muss es ab. Keine Ahnung, wie das "aufgeklebt" wurde, da ich unter dem Vlies auch keine Spachtelmasse sehe.
Ich hätte weiter Wasser aufgesprüht und mit roher Gewalt das Vlies abgekratzt. Vielleicht mit Dampf?

2) Ist so ein Vlies wieder nötig, oder reicht das Verspachteln und Verschleifen der Risse (welches Material?) und dann Streichen? So ein Vlies ist wohl sehr aufwändig aufzubringen, was Kopfüber wohl zu Tobsuchtsanfällen fürhen dürfte (z.B. "MODULAN Glasfaservlies" vom HORNBACH).
Mit Unebenheiten habe ich kein Problem. Wie ist der normale Neuaufbau einer solch alten Schilf/Putz-Decke bzgl. Anstrich?

3) Welche Farbe sollte ich verwenden? Sollte es vielleicht etwas diffusionsdichtes sein wie Latexfarbe, damit mir die Feuchtigkeit in der Küche nicht in die Schilfmatten geht?
Ich wollte erst eine normale Dispersionsfarbe nehmen, die auch an den Wänden ist (auch wegen Übergang) oder was wird empfohlen?

4) Mit was bessere ich am Besten die tiefen Stellen aus, die bis zum Schilf ausgebrochen sind?



Da kommt das Schilf durch.


Da kommt das Schilf durch.

Noch eine solche Stelle, aber der Rest ist fest.



Aufbau


Aufbau

Hier sieht man am Loch des Leuchtenkabels den Aufbau ganz gut. Auch das Vlies.
Mensch, wie kann ich denn mehrere Bilder in einen Beitrag hinzufügen?



mehrere bilder



na so, wie du es bereits gemacht hast. Ein bild mit Erklärung abschicken, dann auf "Neue Antwort " gehen und das nächste Bild hochladen,
Das Vlies ( was auch immer das sein mag) wirst du runter holen müssen, mit viel Wasser müßte das gehen. Es ist wahrscheinlich aufgebracht worden, um die Risse zu überbrücken. Dann die gesamte Decke nochmal mit Wasser abwaschen. Die Fehlstellen an denen das Schilf durchschaut mit dünnem Kalkputz wieder zuspachteln.
Ich würde dann alles mit Kalkglätte überarbeiten und mit Kalkfarbe streichen. Aber das ist Geschmackssache. Um die Dämmung dieser Decke von oben würde ich mich bald kümmern.



Malervlies Glasfaser



@Pope, alles klar, danke!

Nach einiger weiterer Recherche denke ich, dass ein Malervlies doch das Richtige bei so einer Decke wäre. Aber welche Version. Mit Dispersionskleber oder mit Spachtelmasse und Zahnkelle. Wohl mit Spachtelmasse. Die dürfte noch das ein oder andere ausgleichen, was man nur mit dem Dispersionskleber nachher sieht, bzw. Haftprobleme verursacht. Wie elastisch ist so eine Spachtelmasse?

Bleibt noch die Frage, welche Farbe dann für diese Küchendecke am Besten ist. Ich möchte keine Ablösungen bekommen, wenn wenn an die Decke öffters der Wasserdampf steigt.



Glasfaservlies



habe ich noch nicht verarbeitet, da kann ich Dir also keine Antwort geben. Ich habe es nur mal bei einem Maler auf einer Baustelle gesehen, der hat es wohl mit irgendeinem Kleber verarbeitet.
Wenn du das Zeug schonmal drauf hast, kannst Du auch Disperionsfarbe nehmen.



Malervlies, Glasfaservlies



Ich werds wohl spachteln und dann das ein vorpigmentiertes Glasfaservlies mit Dispersionskleber aufbringen.
Sowas https://www.youtube.com/watch?v=_4svsqTs8Xg

Das wäre die Spachtelvariante, aber da hab ich keine Lust dazu an der Decke. Eine Kante beim Vertreichen reingedrückt und alles ist dahin.
https://www.youtube.com/watch?v=257LqgQl_M4

Gibts auch von Brillux, habe ich gesehen.