Risse Wand und Fundamentbereich

30.08.2015



Hallo
An unserem Haus sind Risse aufgetreten, die so wie es aussieht auch weiter wachsen. Es gilt die Ursache Festzustellen als auch die Schäden fachgerecht zu beseitigen.
Dazu benötige ich einen Sachverständigen der sich die Situation vor Ort anschaut und entsprechende Maßnahmen festlegt, kann mir jemand in meinem Bereich (Westthüringen, 99955 Mittelsömmern) Personen nennen empfehlen.
Ich habe als Verursacher den schönen Rosenbusch im Verdacht, aber ich habe keine Erfahrung mit solchen Problemen und bevor ich handele möchte ich mir Rat vom Fachmann holen.
Weiterhin habe ich auch schon im Internet über Möglichkeiten zur Rep. mittels Injektion von speziellen Harzen unterhalb der Fundament gelesen die sich dann ausdehnen und so die Fundamente wieder heben (z.B. Fa. URETEK). Was wird von dieser Methode gehalten? Ich bin für jeden Rat dankbar.
Dazu habe ich auch div. Bilder eingestellt.
Im vorab vielen Dank
Thomas Döring



Mauerrisse



Da die Techniker von Uretek dich kostenlos beraten (bzw später ggf durch Auftragsvergabe bezahlt) würde ich das in Anspruch nehmen.
Welche Kosten anfallen kannst du ggf vorher nach mailen deiner Angaben in Erfahrung bringen.
Dann läßt sich ggf auch feststellen ob eine Hebung durch Wurzeln oder eine Absenkung durch starken Wasserentzug durch die Bepflanzung stattgefunden hat oder noch andere Ursachen vorhanden sind
Anhand der Rißform läßt sich die Krafteinwirkungsrichtung feststellen.

Andreas Teich



Setzungsrisse



Das wird keine kostenlose Beratung sondern ein Verkaufsgespräch. Nicht die Ursachenfindung und Lösungen zur Beseitigung stehen im Mittelpunkt sondern die Auftragsanbahnung.
Das Gebäude wurde vor einer Reihe von Jahren modernisiert.
Wurde in dem Zusammenhang eine Drainage verbaut?



Risse Wand und Fundamentbereich



Hallo
erst einmal vielen Dank für die schnellen Antworten.
Das Gebäude wurde vor ca. 10 Jahren renoviert aber hauptsächlich im innen Bereich von außen wurden nur die Dächer und das Fachwerk im oberen Giebel Bereich erneuer, es wurde keine Drainage verbaut.
Zur weiteren Info der Riss in der Ziegelmauer war schon immer ist aber gewachsen der im Fundament Bereich an der Giebelwand ist relativ neu, - seit wann kann ich auch nicht genau sagen ich schätze seit 1-2 Jahren. Dieses Jahr ist aber eine auffällige Vergrößerung der Risse festzustellen was sich auch im innen Bereich des Hauses jetzt bemerkbar macht.
Danke
Th. Döring



Setzungsrisse



Das mit der Dränung war nur ein Verdacht, ich hatte schon mal einen ähnlichen Fall.
Der nächste Verdächtige ist eine defekte Grundleitung in Kombination mit bindigem Baugrund. Genaueres festzustellen geht aber nur vor Ort.





Hallo Herr Döring,

1 ist das ganz sicher eine reine Ziegelwand oder handelt es sich um mit Ziegeln ausgemauertes Fachwerk?

2 Sehe ich das richtig, dass der Riss über dem Sockel ausschließlich horizontal verläuft?

Vor irgendeiner Maßnahme muss die Schadensursache gefunden und beseitigt werden.

Wurde am benachbarten Backsteingebäude etwas umgebaut, verändert, o. Ä.? Irgendwie hat das den Anschein, als ob aus dieser Setzung eine Bewegung heraus resultieren könnte.

Gruß aus Wiesbaden,
Christoph Kornmayer



Risse Wand und Fundamentbereich



Hallo Herr Kornmayer
Das ist eine gute Frage ich denke es ist eine reine Ziegelwand lt. Bauplan von 1905 die im oberen Bereich 25 und ebenerdig 40er dicke beträgt. Im oberen Bereich bin ich mir sicher da das Dach erneuert wurde und die Wand zu sehen war. - unten ? Ansonsten fanden nur erneuerungsarbeiten wie neue Fussböden oder Verputzen der Wände statt.
Der Riss im Sockelbereich verläuft horizontal ab Ziegelwand bis ca. 2m vor Hauskante und dann schräg ins Erdreich. Die Schräge verläuft da genau entgegengesetzt der anderen Riss kante. Ich denke damit kann man feststellen dass sich die Problemzone zwischen beiden Rissen befindet.
Ich habe heute auch schon einen Sachverständigen hier gehabt der sich der Sache angenommen hat.
Nur die Ursache ließ sich leider nicht so einfach festzustellen.

Vielen Dank