Alte Holzbalken die 2.




Mein Vorhaben liegt darin ein altes Fachwerkhaus auszubauen.Für die Kostenplanung müssen verschiedene Dinge abgeklärt werden.In dieser Frage wöllte ich gern geklärt haben ob die Balken,die auf dem Bild zu sehen sind erneuert werden müssen oder dies einfach nur natürliche Schwundrisse sind?
Diese Risse befinden sich übrigens im gesamten Sichtbereich des Fachwerks.Gibt es Möglichkeiten diese Risse in den Balken zu füllen?



Holzbalken die 2.



Hallo,

es handelt sich um Schwindrisse bzw. Dreh-Schwindrisse (was ich aber von hier nicht beurteilen kann). Sie entstehen bei Einbau von Frischholz und sehr rascher Trocknung.
Sie mindern aber die Tauglichkeit des Holzes, weil sie Angriffspunkte für eindringendes wasser und nachfolgend Pilze und Insekten bilden.
holen Sie sich einen Holzgutachter !
Ich habe den Eindruck schon besseres Bauholz gesehen zu haben. Mein Fazit wäre, das ich die Finger davon lassen würde.

Mit freundlichen Grüßen

Grüße vom Niederrhein





Danke für diese promte Antwort, nur leider schaut das Holz schon 30Jahr so aus.Im großen und ganzen sind diese Risse in der ganzen Fassade(2Bild)



Oder hier!!!!





Fachwerksanierung



Nun, die Schwindrisse scheinen nur eines der Probleme zu sein, die Sie an dem Haus zu lösen haben.
Billig wird so eine Fachwerksanierung sicher nicht, aber wenn der Preis stimmt und Ihnen der Rest gefällt, warum nicht kaufen?

Viele Grüße





Das Problem mit dem Kaufen hab ich Gott sei Dank nicht.Es ist quasi in Familienbesitz und wartet nur auf mich um ausgebaut zu werden;-)



Auf jeden Fall, -----



---- sollten diese Schwindrisse NICHT mit Silicon, Acryl oder einer ähnlichen Retortenmasse ausgespritzt werden. Die einzig Materialgerechte Methode besteht darin, diese Risse mit keilig geschnittenen Leistchen durch Einleimen zu verschließen. Nach dem Abbinden des Leimes müssen die Leistenüberstände nur noch verputzt und farblich angepasst werden. Am Besten mit deckenden Farben auf Leinölbasis.
- Gruß, A. Milling