Erhebungen in Wand

08.12.2010



Hallo zusammen,

In meiner Mietwohnung sind in letzter Zeit einige rissartige Wölbungen bzw. Erhebungen in der Decke aufgetreten. Es handelt sich um eine Betonwand die verputzt, tapeziert und gestrichen ist. Die Wölbungen (es sind 4) sind zwischen 20 bis 30cm lang, 1-1,5 cm breit und ca. 0,5cm hoch.

Ein Bild habe ich momentan keines da, ich kann dies jedoch später nachreichen. Es sieht jedoch wie ein rissförmiger Ausschlag auf der Haut aus, nur dass sich dieser an der Decke meiner Mietwohnung befindet

Da ich sowieso in einem halben Jahr aus meiner Mietwohnung ausziehen möchte stören die Wölbungen mich selbst nicht, jedoch werden diese meinen Vermieter wahrscheinlich stören.

Kann mir jemand evtl sagen worum es sich hierbei handeln könnte?

Viele Grüße



Risse



Wo denn nun, in der Decke oder in der Wand?
Ist der Putz gerissen?
Klingt er in den Bereichen hohl?

Viele Grüße





Die Risse sind in der Deckenwand. Der Putz ist nicht gerissen. Ob er an der Stelle hohl klingt kann ich heute Abend testen.





Hab mal auf die risse geklopt.=)

Keine Ahnung ob die hohl sind, aber es hört sich so an wie an anderen nicht rissigen stellen auch.





Bilder würden helfen. Nicht vergessen: Der Mieter ist verpflichtet Schäden am Gebäude umgehend dem Vermieter zu melden. Bei Schäden die sich durch das Nichtmelden vergrößern oder gar bei Folgeschäden, wird sich der Vermieter an den Mieter halten.

Gruß aus Wiesbaden,
Christoph Kornmayer



Wittert da...



...die Armierung Morgenluft?

Die Risse werden wohl nichts mit Ihren Mieterpflichten zu tun haben.

Grüße

Thomas



Moin,



kann mich Thomas nur anschliessen:

Alles unter der Tapete ist Vermietersache: Melden und abwarten, bloss nich dran rumpuhlen.....

Gruss, Boris