DACHBALKEN MIT RISSEN

22.01.2006



Hallo alle zusammen!
Ich bin neu hier und wollte eine Frage stellen die mich sehr beschäftigt.

Wir haben vor 2 jahren ein Haus gekauft das saniert wurde.
Letztens ist mir aufgefallen das die Dachkonstruktion einige Derbe Risse aufweist.

Im konkreten fall ist es der Querbalken über die gesamte hauslänge der sozusagen die anderen seitlichen Balken aufnimmt. SRY ICH BIN NICH VOM FACH :)

Ich würde Sagen das der Dachbalken eine Breite von 20 cm hat.
Die Risse sind in der Mitte des Holzbalken und sind manchmal bis zu 1,5 cm breit.
Ich bin mir nicht sicher ob das früher auch so war und habe jetzt bedenken ob die Dachkonstruktion vielleicht durch den vielen schnee nicht gut genug gebaut ist.

hat jemand ähnliche erfahrungen , bzw kann mir wer sagen ob das "normal" ist.

Kann auch ein Foto machen wenn es euch hilft.
Danke für jede Antwort , bin doch ein wenig verunsichert.





Hallo.
Risse im Holz sind nicht selten aber selten vermindern sie die Tragfähigkeit über die Maße.
Es wird (wenn ich mich recht erinnere) unterschieden nach H- und V -Rissen (horizontal und vertikal). Grundsätzlich gilt dass bei biegebeanspruchtem Holz V Risse (also von oben nach unten) nicht sonderlich beunruhigend sind. H-Risse, seitliche Risse sind aber nur beschränkt zulässig da hierdurch die Tragfähigkeit gemindert wird.
Bei ihnen handelt es sich der Beschreibung nach um eine Pfette auf der die Sparren aufliegen. Maßgeblich bei der Bewertung der Risse ist die Risstiefe, die z.B. bei der Sortierung S10 im mittel höchstens 50% der Querschnittsbreite betragen darf. Grundlage ist die DIN 4074.
Kurze Erläuterung gibts auch hier:
http://www.holzfragen.de/seiten/risse.html

Grüße