Heizungsraum wärmedämmen

07.03.2004



Möchte meinen Heizkessel erneuern der sich in einem nicht frostfreien Anbau befindet.
Möchte die Außenwände deshalb vorher isolieren.
Darf man im Heizungsraum Rigips verwenden?
Gibt es evtl. feuerfesten Rigips mit Poresta?



Heizungsraum



Rigips gewährt einen gewissen Brandschutz, Poresta nicht.
Im Heizraum würde ich deswegen nur nichtbrennbare Baustoffe, Brandklasse A, einbauen; z.B: Planarock der Dt. Rockwool. Ist leicht für den Selbstbauer zu verarbeiten.



Mit Verlaub



Rigips ist zwar nicht brennbar, aber herkömmlicher Rigips ist keineswegs geeignet überhaupt irgendeinen Brandschutz zu gewähren, da Rigips bei Brand, also Feuerbelastung,in sekundenschnelle zerplatzt.

Heizräume müssen zudem, sofern die Leistung der Heizung unter 50 KW ist, nicht brandsicher sein...

Wenn schon Brandschutzdämmung, dann sowas wie Promatbrandschutzplatten. Ab 35 mm gelten sie, sofern sie richtig angebracht wurden, als F90 Brandschutzklasse...also sie halten 90 Minuten einerm Brand stand. Toll was.

Grundsätzlich kann man aber zum Absatz 1 meines Beitrages hinzufügen, dass es selbstverständlich erlaubt ist, Wände von Räumen, in denen Heizungen unter 50 KW Leistung betrieben werden, mit Rigips zu verkleiden. Jopp, das wars was ich loswerden wollte :-)



GKB / GKF



Um richtig verstanden zu werden:
Rigips ist zunächst einmal ein Markenname und kein Produkt, man kann auch bei KNAUF, Richter, Lafarge etc. gleiche Produkte kaufen.
Bei den Bauplatten ist aber zu unterscheiden zwischen Gipskartonbauplatten (GKB mit blauem Stempel) und Gipskarton-Feuerschutzplatten (GKF mit rotem Stempel), mit letzteren kann man sehr wohl Brandschutzkonstruktionen nach DIN 4102 Teil 4 erstellen. Nähere Auskunft gibt es auf der homepage der namhaften Hersteller.



Jawoll



So wird ein Schuh daraus, hast natürlich Recht. Ich ging von dem unter dem Namen Rigips allgmein verstandenen Gipsplatten aus.



Brandschutz nicht zwingend?



Falls die Aussage, "Heizräume müssen, sofern die Leistung der Heizung unter 50 KW ist, nicht brandsicher sein...",
stimmt, hat sich meine Frage damit erledigt.
Vielleicht kann mir jemand diesen Punkt bestätigen.
Vielen Dank.



FeuV



Feuerungsanlagenverordnung

Das sollte Bestätigung genug sein :-)