Fachwerkfelder dämmen und mit Riemchen versehen.

02.09.2013



Hallo, ich möchte meinen alten Fachwerkgiebel neu verkleiden und bräuchte dazu Fachmännische Hilfe. Da bei meinem Giebel die Balken nicht mehr so schön sind, möchte ich auf die alten Balken neue Bohlen aus Eiche setzen lassen und dann die Felder mit Riemchen versehen. Nun ist die große Frage, welches Material benutze ich als Unterbau für die Riemchen ? Mauern möchte ich nicht so gerne, daher dachte ich an Jackodur oder Mineralwolleplatten, die ich mit Gewebe und Armierungsmörtel versehen würde um dann darauf Riemchen zu kleben. Ich bedanke mich im Vorraus schon mal für Ihre Hilfe. Mfg. Ingo



Moin Ingo,



es gibt ein sehr schönes Video, wo Konrad Fischer den Zuschauern eine abgesoffene Riemchenfassade vorführt, die die stolzen Besitzer nach nur wenigen Jahren komplett abreissen und neu machen dürfen.

Starr (Riemchen) und dynamisch (Fachwerk) beisst sich nunmal.

Das bisschen Dämmung bringt nicht viel und reicht nicht für die Anforderungen der EnEv (oder hast du eine Befreiung?).

Hast du ein Foto?

Ich denke es gibt da noch eine Menge Alternativen deinen Giebel wieder in Schuss zu bringen.

Gruss, Boris



Lippe



Hallo und vielen Dank für die schnelle Antwort. Die Eichebohlen sind schon bestellt. Wie könnte ich denn die Felder auskleiden ? Vielleicht doch lieber mit einem Putz ? Ein Foto kann ich heute Abend oder morgen früh nachliefern. Ingo



Wie bereits gesagt ...



... gibt es gute Gründe, Maßnahmen wie die von Ihnen angedachte besser nicht auszuführen. - Es wäre zum Einen schade um Zeit und Geld und zum Anderen würde ich fürchten, dass die alte Bausubstanz leidet, u. U. erheblichen Schaden nimmt.

In Abhängigkeit von Material bzw. Art der Ausfachung sowie der inneren Wandbekleidung bieten sich bestimmt andere Möglichkeiten einer Instandsetzung oder Sanierung an.
Um diesbezüglich mehr sagen zu können, bräuchte es allerdings eingehendere Informationen zum vorhandenen Bestand.

i. V.

Dirk Meisinger