RG Platten an alten Lehmputz kleben.

28.12.2019 Kibitz45



Hallo. Meine Wände im Obergeschoss sind noch altes Fachwerk mit lehmputz. Im Laufe der Jahre haben die Vorbesitzer mehrmals mit Farbe drüber gepinselt. An diesen Putz möchte ich jetzt RG Platten kleben. Meine Frage, mit was muss ich die Wände vorbehandeln. Ach ja, es sind keine Außenwände. Danke schon mal im voraus



Wozu so n Sch......???



Besser wäre alles flächendeckend mit Bauschaum zuzusprühen! Dann flach an der Wand verteilen und Glasbausteine davor.



Innenwände glätten



Voraussetzung für weitere Arbeiten ist der Verbund der Farbe mit dem Untergrund.

Sofern der gegeben ist könntest du zB Haftputz auftragen und damit die Oberfläche nivellieren oder einen zB für Lehmputz geeigneten, genügend rauhen Untergrund schaffen.
Notfalls kann man Flex-Fliesenkleber zum Ansetzen von Gipskarton-, besser aber von zumindest Gipsfaserplatten verwenden.



Mag schnell gehen, nachhaltig oder billig ist es nicht



Sie können davon ausgehen, das es eher früher als später zur Schalenbildung und damit Ablösung der Platten vom Untergrund kommt. Das können sie nur umgehen, wenn die Platten zusätzlich mechanisch mit Schrauben oder Nägel im Untergrund befestigt werden. Neben der Plattenablösung werden sie mit Rissbildung konfrontiert. Im EG kommen noch Feuchteprobleme im Sockelbereich hinter den Platten dazu.

Sollte noch ein klassischer Lehmaufbau vorliegen dürfte die oberste Schicht wahrscheinlich ein Feinputz sein. Dieser lest sich i.d.R. gut ablösen und damit auch die Farbschichten. Dann am besten wieder eine neue Schicht Feinputz auftragen und fertig.

Gruß
Det



Antworten aus 2003 aus diesem Forum:



Rigips auf Lehm
Andreas Kapitzke
Warum wollen Sie denn auf die Lehmwand Rigipsplatten aufbringen??? Lehm ist ein diffusionsoffener Baustoff, der atmet und Feuchtigkeit und Gerüche bindet. Im Sommer ist der Baustoff kühlend und im Winter wärmend (Pufferwirkung. Rigips bietet diese Eigenschaften nicht.
Sollten Sie trotzdem Rigips aufbringen wollen (des Menschen Wille ist sein Himmelreich), können Sie nur eine Vorwandkonstruktion nutzen, da Lehm nicht die Festigkeit zum Halten der Platten mit Schrauben und Dübel besitzt und Kleber nicht hält.


MfG Kapitzke

Sterilität!!
LehmHandWerk Udo Mühle
Ich denke hier kommt so das übliche Denken zum Vorschein, daß eben alles schnurgerade und steril auszuschauen hat und dies uns ja täglich von der Baustoffindustrie so vorgeführt wird. Doch damit ist nur eines gesichert, daß Sie der potentielle Kunde von Morgen gleich wieder sind! Verputzen Sie die Bestandsflächen wieder mit einem schönen Lehmoberputz und dies tut Ihrem Haus und vorallem Ihrer Gesundheit gut. Lehm ist antiallerisch, feuchtregulierend, schadstoffbindend und so könnte man noch einige weitere Vorteile dieser "Erde" aufzeigen. Beste Grüße und gutes Nachdenken aus der mit viel Lehm gebauten Umgebindelandschaft.

Gipskartonplatte auf Lehm
Waning Bauen GmbH Waning Bauen GmbH
Hallo Simon,
ich schließe mich den bisherigen Antworten an.
Zu ergänzen wäre, daß die Gipsplatte nicht diekt auf den Lehm montiert werden darf. Sie ist nicht verrottungsfest und würde im bauphysikalisch ungünstigsten Fall durch Tauwasserausfall (kapillar nach innen) Schaden nehmen!
Das putzen mit Lehmputz ist einfach und angenehm.

Gruß
M. Waning



Erschreckende Idee!



...und sowas wird von A.Teich noch gutgeheißen!? Schämen Sie sich, Herr Teich!



Moin Frank,



ich bin sehr selten der gleichen Meinung wie Herr Teich, aber wenn der Bauherr GKB haben will, so soll er sie auch vernünftig anbringen.
Die Sinnfreiheit des Unterfangens braucht man hier nicht weiter erläutern, aber es kann zum Glück jeder mit seinem Eigentum machen was er möchte.



Gipskartoon auf Lehm?



Etwas "notfalls" vorzuschlagen bedeutet nie" gutheißen".

Ich würde dann aber trotzdem eine besser funktionierende Lösung vorschlagen als gar keine,
die zu noch mehr Murks führt, was weder bautechnisch noch ökologisch sinnvoll wäre.

Wenns reine Innenwände sind ohne Berührung mit Außenwänden mit evt Wärmebrücken
sind zumindest keine bauphysikalischen Probleme zu erwarten.