fliesen aus den 30'er jahren

14.08.2007



hallo liebes forum,

wir haben gerade einen sehr alten Teppichboden in unserem frisch bezogenen alten haus raugerissen. darunter, unter schichten teppichklebers sind sehr schöne und relativ gut erhaltene Fliesen zu tage gekommen. viele kleberreste lassen sich allerdings nur sehr schwer lösen. das meiste haben wir mit wasser weggekriegt. hat jemand einen tip womit wir großflächig die kleinen reststreifen entfernen können ohne die fliesen zu arg zu belasten???


gruß dirk



Mit dem Multimaster von Fein ...



... könntet Ihr das vielleicht schaffen. Ab bekommt er das! Wie schonend ist halt die Frage. Es gibt Spachtelaufsätze für diesen Zweck - und mit langsamer Stufe ...!

Das Gerät ist nicht ganz billig aber ein unglaubliches Multitalent und wirklich sehr zu empfehlen für allerlei Aufgaben! Man kann das Gerät wirklich ständig gebrauchen!



Klebereste



Hallo Dirk,

daß der Multimaster gut ist, kann ich bestätigen, habe ich auch und möchte ihn nicht missen. Aber bezüglich der Klebereste würde ich doch erst mal die Keule probieren. Ihr wohnt zwar schon drin, aber was spricht gegen einen Versuch mit einem organischen Lösemittel. Das stinkt zwar jämmerlich, aber zur Zeit ist es ja warm und man kann lüften. Das würde den Fliesen sicher nicht Schaden und da solche Lösemittel ja stark flüchtig sind, ist der Gestank auch bald weg. Ist aber ein bißchen Einstellungsache gegenüber Verdünnern...
Ich würde es zumindest mal an einer Stelle versuchen.

Gruß Patrick.





vielen dank für eure ideen. für den multmaster ist es schon zu spät. wir haben jetzt nur noch die kleinen reste von cent- bis fliegengröße. diese habe ich schon mit einem lösungsmittel bearbeitet. der gestank ist wahnsinn. das ergebniss aber auch. also kommen die kinder aus dem haus und alles an einem windigen tag gereinigt.

danke gruß dirk



Na, dann ist doch alles super!



Viel Erfolg weiterhin!