Reperatur von Sandstein Schäden

07.05.2018



Bedingt durch Alter und Frost ist die Oberfläche des Sandsteins abgeplatzt. Zwischen 5 mm und 50mm. Wie und mit welchen Mitteln kann ich die Schäden dauerhaft beseitigen.



Steinersatzmasse



Die Ausbesserungen können mit einem "Steinersatzmörtel" ausgeführt werden.

Dazu werden die schadhaften Stellen bis auf das "gesunde" Material abgetragen ( ausgespitzt). Und der Mörtel passend angetragen. Je nachdem können die Oberflächen mit Zahn- oder Scharriereisen weiter bearbeitet werden.

Ein Mörtel könnte aus natürlich hydraulischen Kalk (NHL) und feinem Sand hergestellt und mit roten, gelben und schwarzen Eisenoxidpigmenten eingefärbt werden.



oder man sucht nach Mineros



oder man sucht nach Mineros



Sandstein renovieren mit Flex Sand Stein



In einem umweltfreundlichen Herstellungsverfahren im deutschen Tagebau wird Lockersediment dünnwandig abgebaut. Dieses wird an der Wand (vertikal) mittels Bindemittel auf einem speziellen Trägergewebe
stabilisiert. Das so entstehende Produkt, welches wir als Flex Sand Stein bezeichnen enthält Sediment- strukturen die in Jahrtausenden von der Natur in den Lockersedimenten abgelagert wurden und ist deshalb mit einer diesbezüglichen Varianz in Optik, Struktur, Schichtdicke und einer zum Teil sichtbaren Reliefstruktur ausgestattet. Die natürliche Struktur bleibt dabei erhalten. Durch seine universelle Verformbarkeit und seine natürliche Schichtung setzt Flex Sand Stein neue Akzente in der dekorativen Wand- und Flächengestaltung.
Sein flexibles Armierungsgewebe und die Materialdicke von ca. 3mm verleihen ihm hervorragende Verarbeitungs- und Gestaltungsmöglichkeiten bei einem Gewicht von nur ca. 2,5 kg/m².
Flex Sand Stein kann mit dem Messer geschnitten werden, wird aufgeklebt und nach Anwendungsfall versiegelt.
www.sandstein-visionen.de
mfg. J. Kusche



Ersatzstein



Ist es auch gängig, wenn wir von 50mm oder mehr sprechen, einen passenden Stein Stoß auf Stoß
einzumörteln?



Ich würde



die Steine ersetzen. Sonst sieht es nach einer Weile so aus. Bild Rathaus Sachsenhausen i. Waldeck



Ach ja,



nimm keinen Zement sondern reinen Kalkmörtel aus Kalk und Sand 1:3 bis 1:4 gemischt.