Renovierung eines Sandsteinhauses

29.12.2013



Hallo liebe Experten und Expertinnen,
ich hätte ein paar Fragen zur Sanierung eines Sandstein-Bauernhauses.
Was ich bisher so gelesen habe, ist es abgesehen vom Ästhetischen nicht sinnvoll eine Fassadendämmung anzubringen, um die Feuchtigkeitsregulierung nicht zu beeinträchtigen. Das Dach zu dämmen ist sinnvoll aber als einzige Maßnahme nicht ausreichend und eine Innendämmung muss ebenfalls Diffusionsfähig sein und ist auch nur begrenzt effektiv.

Bitte korrigiert mich wenn da irgendwas nicht stimmt.

Meine Idee wäre um das Haus herum einen Wintergarten zu errichten. Dadurch würden ja die Außenwände gewissermaßen zu innenliegenden Wänden. Damit ließe sich doch der Wärmeverlust um einiges reduzieren.

Wäre also eine Sandsteinhaus-Sanierung sinnvoll oder sollte man sich lieber was anderes suchen?

Vielen Dank für eure Ratschläge,
lg Max



Sandsteinfassade



Hallo Max,
mit einem Foto von der Fassade brauchte es keine akadamische Diskussion; ein Foto einstellen ist kein Problem wenn Sie sich anmelden.
Zu Ihrer Frage:
Mit Feuchtigkeitsregulierung ist bei einer Sandsteinmauer nicht zu rechnen, Natursteine haben kaum Poren.
Eine Innendämmung ist sehr wohl effektiv wenn Sie mit den Nutzungsbedingungen, dem Wärmeübertragungssystem der Heizung und dem Gesamtkonzept der Sanierung abgestimmt ist.
Einen Wintergarten um das Haus zu bauen ist erst einmal eine verlockende Idee, man gewinnt solare Energie die von der massigen Gebäudehülle gut gespeichert wird. Allerdings brauchen Sie dafür einen Hauptgewinn im Lotto und Ihnen gewogene Baubehörden. Der Anblick wird nämlich recht gewöhnungsbedürftig sein.



Leisten Sie sich ...



... einen engagierten, fachkundigen und altbauerfahrenen PLaner (Architekt/Bauingenieur), der Ihnen eine Gebäudeenergieberatung mit den entsprechenden Berechnungen und den unterschiedlichen Dämm- und Ausbauvarianten nach EnEv-Anforderungen liefert.

Zusätzlich können Sie mit diesem Planer auch Ihre Umbauideen diskutierren, die von ihm auf bau- und planungsrechtliche Durchführbarkeit hin überprüft werden. Letzlich wird er Ihnen eine (... möglichst realistische...) Kostenschätzung für Ihre Sanierung liefern, mit der Sie eine Finanzierung bei der Bank in die Wege leiten können. Oder die Ihre Ambitionen auf ein realistisches Maß zurücksetzt bzw. anders gewichtet. Die Wintergartenidee wird dabei ganz bestimmt eher an den Rand rücken, gestalterisch wie ökonomisch.

Das von Ihnen angeschnittene Thema ist außerdem zu komplex, um mit Forenbeiträgen sinnvoll erörtert zu werden.



Eine Innendämmung...



... mit Wandheizung wird bei fachkundiger Beratung dann vermutlich sogar zum Favoriten werden, und Sie gewinnen nenenbei ein ganz anderes Wohngefühl: nie wieder kalte Wände.

Grüße

Thomas



Sandsteinhaus



Hallo,

beosnders im Sandstein-Haus wird das Gefühl warmer Wände ein völlig neues Erlebnis sein. Nebenwirkung: da die Abgabe von Strahlungswärme vom Körper an die Wand entfällt, können Sie die Raumtemperatur bei gleicher Behaglichkeit niedriger einstellen. Ich habe damit im letzten Jahr einen Massivbau von 1935 ausgestattet: Statt 12.000 Liter Heizöl und immer einem Gefühl von Zug arbeitet jetzt die Fernwärme mit umgerechnet einem Viertel des Energieeinsatzes, die Heizung kommt mit 19 Grad Rücklauf daher, also praktisch Kaltwasser.
Ich könnte es mir nicht gelungener vorstellen.

Grüße vom Niederrhein