Fliesenfugen in der Küche reissen

10.01.2009



Hallo Zusammen,

vor drei Jahren haben wir ein Haus von 1890 saniert und renoviert. In der Küche haben wir Fliesen vom Fachmann Verlegen lassen. Nun ist es so, dass in der Küche alte Bohlendielen also Holzbohlen lagen. Da diese nicht mehr sehr schön waren, mussten wir überhaupt Fliesen legen. Da es schnell gehen musste, ZACK, Spanplatten drunter und Fliesen drauf. Nun reißen die Fugen in einigen Bereichen der Küche. Der Fachmann war auch mal wieder da, hat einige Fliesen erneuert und wieder verklebt. Das Ergebnis ist das selbe. Ich weiss woran es liegt, aber gibt es irgendwie einen so hochflexiblen Kleber, dass ein Reissen verhindert oder zumindest stark eingedämmt werden kann? Ich wäre für jeden Hinweis dankbar.

VG
Malte



hallo



wenn die Fliesen direkt auf den Holzboden, bzw. den Spanplatten geklebt wurden, ist ein reißen der Fugen unvermeidlich. Die Bewegungen im Untergrund sind einfach zu hoch. Besser, eigentlich dringend erforderlich, wäre eine Entkoppelungsmatte unter den Fliesenbelag zu verlegen und die Fliesen darauf zu verlegen (Watec 2E/ www.gutjahr-gmbh.de. Hier der Link: http://www.gutjahr-gmbh.de/index.php?id=32&L=3). Gibt es aberauch zB von Schlüter.
Da können jetzt Fliesen ausgetauscht werden, am besten mit "Wartungsvertrag". Es wird immer Risse geben. Im günstigsten Falle reißt nur die Fuge und nicht gleich die ganze Fliese.
Der Flexkleber kompensiert das nicht. Leider.

Grüße H. Köhler



danke



super vielen Dank für die schnelle Antwort. Wundert mich, dass der Fachmann vor drei Jahren noch nicht auf die Idee kam.... Das Problem ist nur, dass eine recht handliche Küche auf den Fliesen steht. Wird also erst bei der nächsten gemacht werden können...

Dennoch danke! und ein schönes WE



Auf Holzböden



ist eine Entkopplung unbedingt erforderlich. Allerdings dürfen auch keine Durchbiegungen erfolgen, dann reicht auch das noch nicht.
Und was soll ein Flexkleber denn alles können?? Keramik gehört nun mal zu den sehr spröden und starren Materialien. Da führen schon minimale Bewegungen zwangsläufig zu Rissen.
Warum nicht Linoleum verlegen, dann wärs heut noch in Ordnung. Ausserdem fugenfrei, pflegeleicht, fusswarm und hygienisch.
MfG
dasMaurer



hallo



ihre anfrage ist mal wieder ein typisches beispiel für etwas, was sich in das deutsche bauherrenverhalten aber auch in das verhalten der ausführenden firmen eingeschlichen hat

sie schreiben ja selbst, was der eigentliche grund für das reißen der fließenfugen ist -
---Da es schnell gehen musste, ZACK, Spanplatten drunter und Fliesen drauf---
und dann, wenn der Schaden da ist laut rufen-WARUM HAT DAS DER Handwerker DAMALS NICHT GEMACHT
und keiner weiß, worüber damals alles gesprochen wurde und was warum auch immer (vielleicht sogar aus kostengründen) dann entschieden wurde

ich möchte hier weder sie noch den ausführenden Fliesenleger angreifen - sondern nur mal kurz meine gedanken äußern
wie heißt es doch so schön

+++billig - könnenwir uns nicht leisten+++

und nun zu ihrer frage

da ich den Aufbau des holzbodens nicht kenne, dieser aber wohl schon seine jahre auf den buckel hat und damals bestimmt nicht für die heutigen nutzungsbedinngen erschaffen wurde, würde ich vielleicht mal darüber nachdenken ob es nicht ratsam wäre den alten Fußbodenaufbau komplett zu erneuern um dann endlich zur ruhe zu kommen, da es für die im fußbodenaufbau entstehenden spannungen derzeit keine supersonderspezialbauchemie gibt
sehen sie es optimistisch, somit haben sie die möglichkeit ihren Fußboden mal ganz neu zu gestallten

mfG c. heise



neu machen



Hallo Herr Heise,

mit dem neu machen ist das so eine sache, da ja eine ganze Küche drauf steht. Wäre aber wohl das beste, keine Frage. Ich wollte auch nicht den Handwerker speziell oder allgemein angreifen. Es ging mir nur darum, dass ich als Laie wenig Ahnung habe, und daher einen HAndwerker gefragt habe, der mir dann sagte ja, es reicht. Klar hätte man sich mehr Zeit nehmen müssen, aber wäre die Warnung gekommen, dass das so nichts wird, dann hätte man den Einbau der Küche auch verzögern können. Die kam aber nicht und so wurde alles bestellt und getan.

Ich ärgere mich halt nur ein wenig, dass eine Warnung nicht kam. Denn darauf verlasse ich mich als Laie und als Kunde. Anyway, es ist auch müßig darüber zu debattieren, ich wollte nur damit sagen, dass ich nicht einer bin, der "schnell schnell, billig billig aber bitte die nächsten hundert Jahre halten" fordert. Ach ja und zur Antwort Linoleum - ich find es häßlich!!! :-)

Egal, danke und bis bald