Neubau mit Reichsformat Mauerziegel

30.10.2008



Hallo,

ich plane einen Garagenneubau mit Reichsfomatziegel.
Die Ziegel sind vorhanden, benötige noch Auskünfte über die Mauerstärken (kein Fachwerk).

Das Gebäude soll 5 x 6 Meter groß sein in der Grundfläche.
Seitlich 3 Meter hoch und im Giebel 5 Meter hoch.

Nun meine Frage, ich plane die Mauerstärke auf 24 cm (Einsteindick). Nun bekomme ich Auskünfte, die besagen, das sei dick genug, da es ja kein Wohngebäude sei. Andere (wenige) Stimmen sagen, die Mauer sei zu dünn.

Bei uns in der Umgebung haben ähnliche kleine Gebäude sowohl in 24 cm Wandstärke gefunden, genauso wie ca 36,5 cm jeweils im alten Reichsformat.

Was meint Ihr?

Ich weiß, es ist keine Fachwerksfrage, aber es soll optisch zum Resthof passen.

Grüße,

Tom



Reichsformat



Hallo Tom,
Finde ich ein tolles Vorhaben.
Aber ganz ohne Hilfe eines Statikers werden Sie nicht auskommen.
Er sollte klären, ob Sie einen Ringanker, und bei den Mauerlängen, Aussteifungsstützen , oder Mauervorlagen brauchen.
Welchen Verband haben Sie gewählt?
Blockverband, oder Kreuzverband?
Viele Grüße



RF



Hallo,

ich habe den Kreuzverband gewählt.
Pfeilervorlagen habe ich in den Ecken und dann noch jeweils
2 zur Mitte hin geplant (mit den Ecken jeweils 4 Stück pro Seite.
Die Pfeilervorlagen sollen 1/4 Steindick sein (als ca. 6 cm)und Optisch einem 36,5 cm Pfeiler entsprechen.

Evtl. hilft das weiter.

Grüße,

Tom



Reichsformat



Hallo,
In den Ecken brauchen Sie keine Pfeilervorlagen, die sind ja ausgesteift.
Jeweils in den Drittelspunkten der Wände würde ich Pfeilervorlagen vorsehen ,aber etwas größer:
Tiefe mit 25er Wand: 51 cm, Vorlage steht dann 26cm vor (25er Stein +1x Fuge) Breite : 38,5cm.
Was gibt es denn für eine Decke? Was für eine Dachkonstruktion?
Viele Grüße



Reichsformat - Ludovici



Hallo,

es soll ein Satteldach mit Tonziegel werden. Ziegel ahnlich dem Ludovici Z1. Z2 wäre mir lieber, da auf einem Anbau bereits seit 100 Jahren vorhanden und top, da glasierte Version, aber für mich als Nachfertigung nicht bezahlbar (150€/m²).

Eine Decke soll evtl. aus Holzbalken und einfacher verdielung mit Rauhspund ausgeführt werden.
Bin aber am überlegen, ob ich die Garage ohne Decke baue und dafür etwas flacher (keine 5 Meter Höhe).

Wie gesagt, ist in der groben Vorplanung.

Grüße,

Tom