Suche gelbe Backsteine/Klinker in 12,3 cm x 7cm

10.05.2010



Für meine Hausfront suche ich diese gelben Back-Steine, glaube Reichsformat 19cm x 12,3 cm x 7 cm (siehe Bild).



Das



ist kein Reichsformat, sondern ein etwas übermassiger 3DF.
Baujahr vermutlich 70er Jahre und wenn das ein Fassadenmauerwerk ist, ist es vermutlich schwarz gemacht worden. so beschi.... Fugen hat kein Maurer um 1900 hinterlassen.
MfG
dasMaurer





Reichformat wäre => 24 × 11,5 × 6,3 cm





Ich habe noch etwas Probleme hier im Formum direkt auf eine Frage zu antworten - also versuche ich es hier :-)
Vorab ein herzliches Dankeschön für die verschiedenen Willkommensgrüße. Nun zu meiner Frage, die Hausfront/Haus wurde definitiv (mit Bildern belegbar) zwischen den Jahren 1900 - 1910 erbaut. Aus dieser Zeit stammen die Steine und auch die Fugen. Danke für die Antworten!



Mit dem Bild wird einiges klarer,



Eine solchen Stein nachzubekommen,wird schwierig, da gelbe Steine fast nicht mehr zu bekommen sind. Ich würde empfehlen, bei einem reginalen Baustoffhändler nachzufragen.
Alternativ bleibt nur,die regionalen Ziegeleien zu kontaktieren.Vielleicht existiert noch eine von den alten,auch wenn sie jetzt zu einem Grosskonzern gehören. Dann kann auf Bestellung eventuell ein passender Stein nachgebrannt werden.
Viel Glück bei der Suche
das Maurer





Da doch Gebäude dieser Zeit immer wieder abgebrochen werden, dürftest Du hier auch fündig werden.

Dem Bild nach steht es irgendwo in Osthessen, dort kenne ich nichts. Fündig wirst Du vielleicht bei baurat.de, altbwert.de oder regionalen Abbruchunternehmen.
Wenn Du dran bleibst wirst Du auch irgendwann etwas in Deiner Nähe bei ebay => historische Baustoffe => Ziegelsteine finden

Gruß aus Wiesbaden,
Christoph Kornmayer





@Christoph Kornmayer

Reichsformat, eine kleine Ergänzung:

In Deutschland vor der DIN 105 von 1952 gültiges Normalformat für mauerziegel das 1872 in den Abmessungen von 250x120x65 mm als Regel für Staatsbauten vom Norddeutschen Bund empfohlen wurde und sich langsam im ganzen Reichsgebiet durchsetzte. Später wurde es deshalb auch Reichsformat genannt. 1879 folgte das Reichsformat für Verblendziegel (252x122x69 mm).

Reichsformat abgewandelt: 240x115x65 mm oder 240x 115x61 mm.

Grüße
Bernd Kibies





Herzlichen Dank für die vielen Zuschriften! Meine eigenen Recherchen deuten auch auf einen Verblendziegel hin. Die Tiefe hatte ich von einem Eckstein her abgeleitet - dat war nen Fehler :-( Diese Verblendziegel wurden früher angeblich "Quartierchen" und die runden Fenstersteine "Ohrsteine" genannt.
Grüße
einfachnurich
Thomas



denn...



...google 'mal nach Fa. ResAnDes. Matthias Mehlhose hat vielleicht eine Idee dazu.

Grüße

Thomas



Anfrage



bitte hier direkt anfragen .Die haben immer eine große Auswahl und sehr gute Qualität.

http://www.resandes.de/kontakt.html

LG.Peter Schneider





Das sind Verblender, die 19 x 7 x ca.12 cm Steine sind nur für die Ecken, dazu gibt es noch halbe 12,3 x 7 x ca. 12 und viertel 12,3 x 7 x ca.6 cm

Habe sie in weis (Keramik) rot und gelb in SA liegen.

Bei Interesse Tel. 01703168202