U Wert Rechner

16.11.2010



verzeit mir mal meine sicherlich laienhafte Frage...
ich hab mit dem U wertrechner www.u-wert.net mal eine unserer Außenwände " durchgespielt". Die ist ca. 30 cm dick und aus alten massiven Vollziegeln. Mach ich innen und außen 2cm Kalkputz drauf scheint bzgl Tauwasser alles OK, mach ich innen 5cm Klimasan Perlit Dämmputz drauf, so hab ich Tauwasser in der Wand. Heißt das, man sollte eigentlich nicht Innendämmen? Die anderen Wände sind ca 15cm Fachwerkwände mit alten Steinen ausgefacht. ODER bin ich zu dumm für den Rechner :)
Gruß Harry





Das ist auch logisch, schließlich kühlt die Wand durch den Innendämmputz mehr aus als vorher.
Kommt der Putz von außen drauf wird es besser als vorher, die Wand wird dann auch wärmer als vorher.

Grüße aus Schönebeck



richtig



man sollte nicht innen dämmen, aber keine Regel ohne Ausnahme: Erhaltung der alten Fassadenansicht. Dann aber von einem Fachmann wenigstens beraten und helfen lassen. Die Tücke liegt im Detail. Da hilft dann auch kein Rechner.
Bei Fachwerkwänden gubt es genug Lösungen hier im Forum.



Innendämmung ist möglich.



Das Tool auf U-wert.net ist ein wirklich gutes Berechnungsprogramm für Aussendämmungen. Leider ist es für Berechnungen mit Innendämmung nur bedingt geeignet da es nach dem Glas-Verfahren rechnet. So steht auf der Webseite unter "Weiter lesen" folgende Einschränkung:

"Die Berechnung zum Feuchteschutz beruht auf dem sogenannten Glaser-Verfahren, welches nur unter statischen Bedingungen (konstante Temperaturen und Luftfeuchtigkeiten) gültig ist. Diese Bedingungen sind in der Realität nicht gegeben. Das Glaser-Verfahren berücksichtigt außerdem nicht die kapillare Leitfähigkeit der Baustoffe, dank derer sich anfallendes Tauwasser verteilt und dadurch evtl. entschärft wird."

Also wenn Sie einen kapillar leitfähigen Dämmstoff einsetzen so dürfte dies keine Probleme machen.

Gruß T. Bucher



Herzlichen Dank



für die informativen Antworten!
Gruß Harry