Holdielen mit Silikonfugen aufarbeiten

14.07.2011



Wir möchten unsere Holzdielen Aufarbeiten lassen. Neben Ochsenblut und Teppichkleber wurde leider Silikon zur Auffüllung der Fugen verwendet. Ein Profi hat uns abgeraten, weil aus seiner Sicht gegen Silikonpest kein Kraut gewachsen ist. Gibt es unter den Teilnehmern andere Erfahrungen? Wir wären wirklich traurig den Dielenboden aufgeben zu müssen...



shit happens



Hallo

Ausser rauspopeln geht gar nichts.

Schleifen des Bodens geht zwar aber dadurch werden sich Reste vom Silicon weiter verteilen und beim Lackieren oder Ölen werden Flecken drauf erscheinen.

Entweder Rausreissen und neue etwas dickere drauf und ölen, oder andere Dielen oben drauf nageln, schrauben.

FK



Silikonentferner?



hmmm, hatte gehofft man kann mit Silikonentferner was ausrichten?



verkauft wird das sicher



aber die kleinsten Reste werden auch beim Schleifen verteilt und dann gibts die berüchtigte Silicon-Pest!

Da können die Bodenleger im Holzbereich sicher ein Lied von singen!
Und das ist kein "Jauchzet, frohlocket!" sondern eher ein Trauermarsch in moll!

FK



Moin Wenke,



mit etwas Glück haben die "Fugenspezis" geschlampt und du kannst die Silikonfäden am Stück rausziehen, wenn du sie an einer Ecke freigepopelt kriegst.

Wäre zumindest den Versuch wert.

Plan B wäre rausfräsen, hab ich aber selbst noch nicht gemacht.

Gruss, Boris



Silikon...



...muß mechanisch entfernt werden. Ich kann mir nicht vorstellen, das in den (ungereinigten ) Dielenfugen eine gute Haftung für den Papps gegeben ist, sollte also funktionieren.

Ist das aber wirklich Silikon, oder Acryl? Manchmal täuscht der erste Anschein.

Grüße

Thomas



shit total



Ist leider wirklich Silikon (beim Abbrennen weiß) und der Übeltäter hat´s an manchen Stellen großzügig über die Fugen geschmiert ohne sich die Mühe zu machen das überschüssige Silikon wieder abzuziehen...
Wir werden wohl in den sauren Apfel beißen und die Dielen rausreißen und durch neue ersetzen... :-(
Leider haben eure Infos nur die bisherige Recherche bestätigt, das die Aufarbeitung wohl vergebene Liebesmüh und Geldverschwendung ist... :-(