Ich habe immer eine Raumfeuchte von 70-80%

24.09.2010



Ich habe immer eine Raumfeuchte von 70-80%

Die Außenmauern sind kalt,die Räume werden mit einem Ölofen geheizt.

Ich lüfte nur morgens oder Nachts um trockene Luft ins Haus zu holen.

Ist die Luftfeuchte ein Problem??

Die Kellerträger machen mir etwas Sorgen!





Also es sollten meines Wissens nach zwischen 50 und 60% sein.Bei kalten Wänden besteht sonst ratzfatz Schimmelgefahr!!





Kann es sein, das sich über dem Keller auch das ein oder andere Holzbauteil befindet das auch nicht mehr so gut aussieht?

Grüße aus Schönebeck





Hmmm. Die Sorge erscheint nicht unberechtigt. Bei der Decke handelt es sich verm. um eine Omnia-Kaiser Decke im anderen Raum vielleicht selbstgebastelt oder auch ein frühes Montaquick-System – müsste man sehen.
Jedenfalls löst sich im Auflagerbereich des gezeigten Trägers das Zugband allmählich in seine Bestandteile auf, was für eine Hohe Luftfeuchtigkeit über einen längen Zeitraum spricht.
Wie tiefgehend die Schädigungen sind und wie man die Belüftung der Bereiche verbessern kann muss man sich vor Ort ansehen.

Gruß aus Wiesbaden,
Christoph Kornmayer



Der



gezeigte Keller mit der Styropur-Dämmung an der Kellerdecke und der Raum mit der Ölheizung sind wohl hoffentlich nicht identisch ?



Hallo Olaf aus Sachsen --- Wie ist das gemeint??



gezeigte Keller mit der Styropur-Dämmung an der Kellerdecke und der Raum mit der Ölheizung sind wohl hoffentlich nicht identisch ?

Nein,natürlich nicht

Die Wohnräume werden mit Ölöfen geheizt,das Foto zeigt den Keller??



nun



Deine bisherigen Angaben sind mehr als dürftig. Ich wollte Dich ein wenig "locken". Zumindest haben wir nun ein Foto.
Vielleicht schreibst Du mal etwas zu Wandstärken, Material, Raumtemperatur, Fußbodenbelag usw.
Vielleicht hast Du noch ein Foto von außen.

Zu Deiner Info: bei mir sind bei dem Wetter jedes Jahr solche Werte. Schimmel hatte ich nur in kleinen Bereichen, bis ich mein WDVS angebracht habe. Aber seit 2004 habe ich keine einzigen Schimmelfleck gefunden, obwohl ich nur noch etwa 30% heize.

Bei dem Kellerträger besteht die Möglichkeit durch geringen Aufwand drei Pfeiler je Träger (2x Auflager, 1x Feldmitte) eine Sicherheit reinzubringen. Das ganze könnte man auch mit Querträgern und weniger Pfeiler auch lösen, wenns die Kellerhöhe hergibt. Aber das Styropur würde dabei stören. Du hast ohnehin ene Verkleidung angebracht, ohne irgendwelchen Rostschutz anzubringen. Das ist Leichtsinnig und gedankenlos....



Danke an Olaf aus Sachsen



Diese Antwort ist wirklich hilfreich!


Erfahrungen sind das wichtigste.

Ich reiße das Styropor wieder ab,werde den Keller 25cm ausgraben,dann 5cm Styrodur und 10cm Estrich Beton.

Dann wird geheizt

Straße aufreißen geht leider nicht um die 60cm Basaltkellerwände zu dämmen.

-Wie haben sie gedämmt???


Muss ich die Kellerdecke unbedingt stützen?

Das System trägt sich doch auch noch selbst,oder etwa nicht?

Gruß



Also,



die Stahlträger sind die hauptsächlichen tragenden Bestandteile der Decke und ziemlich vom Rost befallen. Da sollte erstmal überprüft werden, ob der noch intakte Stahlquerschnitt ausreichend ist (Statiker). Dann muss eine Rostsanierung erfolgen und eventuelle Verstärkungen eingebaut werden.
Schachtarbeiten im Keller können extrem gefährlich sein, da durch Freilegen der Fundamente die Standsicherheit des gesamten Gebäudes gefährdet sein kann. Das sind Arbeiten für Fachleute, nix für´n Heimwerker.
Mein Tip: ein paar € in die Hand nehmen und mit einem Fachmann erstmal ein Gesamtkonzept erstellen und die erforderlichen Massnahmen abstimmen und koordiniert durchführen. Eine Altbausanierung kann schnell zu extrem teurer Bastelei ausarten, bei der vieles doppelt und dreifach gemacht wird und dann doch nicht richtig zusammenpasst.
MfG
dasMaurer



wenn



ich Deine Frage so lese, lieber Facher, so folge bitte den Rat von Ulrich. Einen Keller als solchen braucht man nicht dämmen, es sei denn, man plant eine Umnutzung. Dann ist es aber nicht mit dem Dämmen allein getan.
Das heizen jedoch kann und muß jetzt schon geschehen.....

Angaben zu meinem Haus findest Du in meiner Bilderalerie (die ersten Bilder).



Also,ein paar Euro in die Hand nehmen und....



....genauso leichtsinnig unterm Volk verteilen wie ich die Syropordecke angebracht habe??

Ich möchte kurz etwas klarstellen:

Ich war mit meinem Auto in einer Werkstatt,weil der Endschalldämpfer abgefallen war!

Genau hinter der Verbindung wo die Schelle sitzt-abgerostet

Ich fragte,ob man den Auspuff wieder anflicken könne und jetzt ratet mal was die Antwort war????





Nochmal ne Frage ganz zum Anfang - wie wird gelüftet?
Nur auf Kipp oder sind die Fenster dann richtig offen, möglichst zwei gegenüberliegende und dann für 5 Minuten?