Dielenboden auf Rauhspund verlegen

25.04.2006



Hallo!
ich habe eine rel. +/- 5mm ebene Blakenlage und möchte da die Balken ca. 80cm (Luft) auseinander liegen erst einen Rauhspund mit 28mm Verlegen und darauf einen Holzdielenboden mit ca. 22mm Hartholz.

Unter dem Boden ist nur Keller.

Ich dachte den Rauspund direkt zu verschrauben auf Sicht. Dann den 22mm Hartholzdielenboden darauf auch direkt verdeckt zu verschrauben.

Ist das ok so oder sollte doch besser der obere Boden schwimmend verlegt werden?
Kann der obere Boden quer und längs zum Rauhspund verlegt werden?


Bitte um Antworten. Wäre echt froh darüber was zu erfahren.

Gruss aus Vorarlberg

Anton



Varianten



Kann man so machen, muss man aber nicht.
Variante 1: dickere Dielen (30mm) wählen und direkt auf die Balken verlegen.
Variante 2: Rauhspund, so wie beschrieben (kann man auch nageln) und Dielung verdeckt schrauben, wie vorgestellt.
Variante 3: Rauhspund wie in 2. und Dielung schwimmend verlegen. Dafür kann man Lagerhölzer auf Filz- oder Korkstreifen legen und die Dielen nur in die Lagerhölzer verdeckt verschrauben. Oder man verwendet ein System wie http://gutex.de/produkte/thermosafe-nf/index.html.

Letzenendes kommt es darauf an, welche Anforderungen man an den Trittschall (ist zwar Keller drunter, der Trittschall überträgt sich aber auch über die Konstruktion) und welche baulichen Gegebenheiten hinsichtlich Feuchteschutz zu beachten sind.
Unter Umständen erfordert di Statik des Hauses die Ausbildung einer Scheibe, so dass man um die Lage Rauspund nicht herum kommt (2 Nägel/Schrauben pro Balken).



nur ca. 5cm Aufbau möglich



Hallo!
Vielen Dank für die schnelle Antwort!
Leider habe ich nur ca. 5cm an Aufbau auf Balkenlage zur Verfügung.
Dickere Dielen als 22mm werde teuer. Rauhspund ist verm .die günstigere Variante.

Wie sieht es jedoch mit dem Knarren des Bodens aus wenn Rauhspund direkt verschraubt wird und die Dielen direkt mit Rauhspund verschraubt werden?

Können die Dielen auch quer zum Rauhspund verlegt werden?

Im Keller verwende ich eine Dampfsperre und Perimeterdämmung an der Decke kellerseits.

Vielen Dank

Gruss Anton