Markthütte in Fachwerk gesucht

11.05.2005



Wir suchen einen Marktstand in Fachwerk. Soll normalerweise das ganze Jahr an einem Platz stehen, aber auch zur Not abbaubar sein. Maße mind 3 x 4 Meter, auch 3 x 5 oder ähnlich. Hat da jemand eine Idee, Adresse? DAnke für jeden Tip.





Hallo Birgit
Echtes Fachwerk sollte eigentlich jeder Zimmermann können, Aufgebohlt auf Spanplatten oder gar Aufgemalt kann mit jeder Holzhütte geschaffen werden.
Ich dachte eigentlich der Fachwerkmarkthüttenbauboom sei vorbei, jedenfalls habe ich immer so meine Probleme wenn ich zwischen diesen Dingern aufm Weihnachtsmarkt rumlaufe, mit viel Glühwein lässt es sich ertragen, aber jetzt wo der Sommer kommt :-?
Gruß
Hartmut



Hartmut an Hartmut



Es gibt durchaus Vorgaben der Städte, dass die Verkaufsstände so aussehen sollen. Da sind der Kreativität durchaus Grenzen gesetzt.

Zur Frage:

Ich würde auch eine Zimmerei fragen. Das dürften die Ruckizucki gemacht haben.



Ruckizucki machen das



Zimmersleut, selber schon ein paar gerichtet!

Gruß

Micha



Auch Hartmut an Hartmut



Wenn es echtes Fachwerk ist habe ich auch nichts dagegen, wenngleich ich die Städte nicht verstehe, hier in Haiger gibt es noch ein paar schöne Fachwerkhäuser, und ein Rathaus aus Betonplatten, alles auf einem Platz, jedes Jahr an Weihnachten stellen sie die Sicht auf die Fachwerkhäuser mit Fachwerkmarktständen zu, wäre doch viel Schöner sie würden die Stände aus Rathausatrappen mit Grafitti machen, das würde in unsere Zeit passen:-) Oder vielleicht mal ein Schwedendorf wenn schon der Nikolaus aufm Rentierschlitten daherkommt, dann könnten die Nut und Federbretter bleiben, und es bedarf nur etwas Farbe.
Nuja vieleicht sehe ich das auch zu eng, Bild vom Haigerer Rathaus gefällig, es steht genau gegenüber einer Fachwerkzeile :-) www.Haiger.de
Gruß
Hartmut



Also das ist doch mal funktionale Architektur



Die haben so große Fenster, da kann man ja das Geld rausschmeißen ohne anzuecken ;-).



Ja aber dieses Rathaus eint die Bevölkerung...



... Kein Kultureller Anlass in der Stadhalle (die im nebenbei gesehen ebenso Glücklich gestaltet ist aber nicht so unglücklich steht) wo nicht der Künstler eine böse Anmerkung zur Stadtgestaltung macht, und schon spendet die Bevölkerung Beifall und der Knoten ist geplatzt.
Alles hat auch sein Gutes.
Gruß
Hartmut



Schau mal hier



In meiner Geburtsstadt ist das neue Rathaus das alte Kornmagazin. Die sind vorsorglich da rein gezogen, weil die Fenster bereits vergittert sind ;-). Quasi zur Eingewöhnung (da gab es mal einen großen Koruptionsskandal. Die Bestochenen ließen sich zum Teil in Naturalien bezahlen. Einer hatte wohl den Keller voll mit Toilettenschüsseln - echt wahr).
Rathaus Osterode



Na das ist ja mal ein Rathaus...



... Ob sich das über Nacht abtragen und versetzen lässt, ich wüsste schon Ersatz :-)
Gruß
Hartmut



Fachwerkmarktbude



siehe www.markthuetten.de