Rat benötigt, Fachwerkwand richtig verputzen Küchenraum

07.06.2021 Tom E.

Rat benötigt, Fachwerkwand richtig verputzen Küchenraum

Hallo liebe Fachwerk.de Community,

wir sind dabei ein altes Bauernhaus Baujahr 1600 zu sanieren. Nun haben wir an einer Außenwand festgestellt, dass dort unter dem alten Putz eine Lehmwand schlummerte. Die andere Hausseite wurde mit Ziegeln aufgebaut, dort ist die Wandstärke doppelt so dick. Es handelt sich um das Obergeschoss des Hauses. Jetzt fragt ihr euch bestimmt warum haben wir den alten Putz entfernt.

Zum einen hat der vorherige Hausbesitzer die Außenwände innen mit 1cm Styropor gedämmt gehabt, diesen haben wir entfernt nur der Kleber ließ sich nicht vom Putz entfernen. Und zweites musste der alte Fliesenspiegel entfernt werden.

Nun habe ich eine Lehmwand welche ich wieder Verputzen möchte. Es handelt sich um die Küche, also sollte der Putz mit etwas Feuchtigkeit umgehen können und auch unempfindlich dagegen sein. Wir dachten nun an Kalkputz und diesen dann zu streichen.

Die Wände wollen wir weiß gestalten, eigentlich war überall Raufaser geplant, was ja nun aber wie ich erfahren habe nicht so gut sein. Nun überlege ich mit welcher Farbe streiche den Kalkputz am besten weiß und kann man einen Fließenspiegel auf Kalkputz aufbringen? Kalkzementputz ist ja bei Fachwerk nicht die beste Wahl wie ich gelesen habe, wenn man jetzt aber kein Holz sieht, sollte man dann trotzdem bei reinem Kalkputz bleiben?

Die Außenseite des Fachwerks ist mit einer Holzverschalung versehen. Der Aufbau ist wohl mit Mineralwolle 4cm gedämmt und eine schwarze Folie ist unter dem Holz zu finden. Dahinter kommt die Mineralwolle oder ähnliches.

Die Außenwände sind alle trocken und auch die Fachwerkwand sieht für ihr alter und trotz Styropor super aus.

Eine weitere Frage hätte ich noch:
Und zwar waren im Flur an der Decke Holzpaneele angebracht, und das gefällt uns leider garnicht. Die Decke soll auch weiß werden, weil die Raumhöhe nicht sonderlich hoch ist. Nun haben wir die Holzpaneele entfernt und darunter ein Lehm Stroh gemisch gefunden was an der Decke "klebt". Können wir dort an den dazwischen liegenden Holzleisten einfach Gipskarton Platten anschrauben? Soll ja auch nicht so gut sein auf Lehm. Ich möchte die Decke halt gerne Clean und aufgeräumt und weiß haben.

Wir freuen uns schon auf Antworten und sagen schon einmal danke.

Susi und Tom



Rein mineralischer Wärmedämm- und Sanierputz



Hallo!

Der rein mineralische Wärmedämmputz Klimasan I reguliert die Feuchtigkeit und enthält Kalk (CL90) als Bindemittel. Das Perlit verfestigt die Struktur des Putzes, sodass die Oberfläche direkt gefliest werden kann.
Bei weitern Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Herzliche Grüße aus Estenfeld!

Philipp Naujoks-Smith