Dachräume heizen durch Lüftungsklappen

27.07.2009



In unserem alten Flözerhaus heizen wir das EG nur mit Holz (je ein Kaminzug in den beiden EG-Stuben), und zwar mit 2 Holzöfen (Typ Bullerjan und Wamsler) zu je ca. 10 KW. Problem machen die oberen Dach-/Schlafräume, die direkt über den beiden beheizten Stuben im EG liegen. Hier haben wir im vergangenen Winter mit Stromradiatoren geheizt und das teuer bezahlen müssen. Nun überlege ich, einfach oberhalb der Holzöfen die Zimmerdecke zu durchbrechen (ca. 20 x 20 cm) und so der warmen Luft den Aufstieg in die Dachräume zu ermöglichen. Hat jemand das so realisiert und Erfahrungen gesammelt? Evtl. Tipps zur Ausführung (Klappe??) Danke Cornelius



Lieber nicht!



Wenn Sie dies so durchführen, wird die warme - und immer auch Feuchte - Luft sich in den kühlen Räumen abkühlen und die Feuchtigkeit auskondensieren. Eine wirksame Art und Weise, Schimmel zu züchten.

Sowas tut man nicht!

Was man aber machen kann, ist den Rauchabzug der beiden Öfen nach oben zu führen und dort ein paar nachgeschaltete Züge zu installieren.

Das muss aber gut geplant sein, und vor allem sollte man anfangs ein klärendes Gespräch mit seinem Schornsteinfeger führen und sich die Randbedingungen erklären lassen.

Details gibt es unter:
Einfälle statt Abfälle, Heft 5:Abwärme-Öfen aus Ziegelsteinen und Lehm



Schimmelzucht



stimmt nur bedingt, lieber Wolfgang, denn im Winter haben gut belüftete Räume auch nur 30% Luftfeuchte und wenn die Luft permanent nach oben steigt, stellt sich ein Gleichgewicht her, da die kühlen Räume sich auch erwärmen. Habe seit 20 Jahren eine Luftwärmeheizung im Haus, die vom Eg über Klappen das ganze Haus heizt - und nirgends Schimmel. Man darf natürlich nicht die warme Luft nur kurz ins kalte Schlafzimmer lassen, sondern die Räume dann wirklich auf 15-18° hochheizen. Das wäre mir im Schlafzimmer wiederum zu warm. Deshalb verzichte ich dort auf Heizung und schlafe ohnehin mit offenem Fenster.
Bullerjan zeigt meines Wissens selber Lösungen in ihren Katalogen und Klappen und dergleichen kann jeder Ofensetzer bestellen, wirds wohl auch im Internet geben. (Kachelofenluftheizung dürfte das Suchwort sein)



na ja..



was die Schimmelzucht angeht, habe ich mir vor 3 Jahren ein altes Bauernhaus mit Warmluftheizung ansehen können, wo alle Räume über Rohre zentral mit Warmluft versorgt wurden. Als ich nach der Besichtigung wieder ins Freie trat, konnte ich wieder richtig Atem holen!

Meine Frau - die mehr die alte, originale Einrichtung bewunderte - war doch sehr erstaunt, wie vehement ich gegen einen möglichen Kauf war.... die Spuren kondensierender Feuchtigkeit waren überall zu sehen.

Aber Cornelius wird jetzt nicht mehr ungewarnt in diese Falle tappen, sondern sich Gedanken machen und aufpassen. Das ist schon die halbe Miete.

Gruß

Wolfgang



damit



wäre dem Zweck des Forums hinreichend gedient. Ausnahmen im positiven und negativen Sinn wird es immer geben.