Querbalken kommt nach Außen

31.07.2018 Nils



Hallo . Bei meinen Haus kommt langsam der Querbalken nach außen . Dadurch das es die Wetter Seite ist läuft jetzt natürlich Wasser drauf . Was kann / muss ich tun ?? Was für Firmen gibt es die mir das Helfen können und was kostet sowas ?! Ist es gefährlich für das Haus ?? Mit freundlichen Grüßen Nils



Wer hat das Haus gebaut?



Hallo Nils,

wie alt ist denn Ihr Haus und wissen Sie, welche Firma es baute? Ich würde mich daher an ihrer Stelle zuerst mit einer Mängelanzeige an das BU wenden.



Antwort



Das Haus ist 18 Jahre alt und vom Vorbesitzer selbst gebaut . Was kann man tun das es noch schlimmer wird ?! Lg



Querbalken



ist ein Bauteil, gut.
Ich würde nachdenken und schauen was ist auf der Seite innerhalb des Hauses und des Balkens.
Du solltest zuerst schauen, wie der der Balken festgemacht wurde.
Wenn der sich nach aussen schiebt, dann fehlt ggF die Halterung bzw der Halt.
Also nachschauen, was ist lose und was muss gemacht werden.

Klaus



Abhilfe



Bekommt man den Balken zurück ?? Was könnte schlimmsten falls noch passieren ?? Können sie mir Firmen empfehlen ?? Lg Nils



Zimmerei



Jede Zimmerei sollte sich damit auskennen. Den schlimmsten Fall würde ich nicht befürchten. Die Schwelle muss untereinander verbunden werden und auch mit dem Balken darunter.

Das wie ist Sache des Zimmermanns. Wenn das erst im (späten) Herbst gemacht wird, lässt sich bestimmt auch eine Zimmerei mit Kapazitäten finden. Jetzt im Sommer wenn die ganzen Dächer gemacht werden, wird keine Firma freie Kapazitäten haben.



Balkenverbindung



Hallo Nils,

da hat sich wohl die Verbindung der beiden angeblatteten Balken verabschiedet. Für einen Zimmermann dürfte die Reparatur kein Problem darstellen.

Zu Ergründen wäre aber, weshalb das ganze geschehen ist. Wenn ich mir das Bild genauer ansehe, fallen mir vor allem die Ablösungen in einigen Gefachen auf. Auf den ersten Blick scheinen diese in den unteren Gefachbereichen nach außen hervorzutreten, sich allmählich zu verschieben. Das erscheint mir irgendwie mehr als eine normale jahreszeitliche Bewegung. Ich habe die Bereiche mal mit roten Linien markiert.
Weitere Verschiebungen sind auch in den Hölzern zu erkennen. Im Besonderen natürlich die Position 1 weshalb der Beitrag eingestellt wurde. Aber auch die Positionen 2, 3, 4 und 5 zeigen deutliche Verschiebungen, die in Ihrer Ausprägung vom Punkt 1 weggehend abnehmen.
Wenn man das Bild um den Punkt 1 vergrößert ist zu erkennen, dass Punkt 1 über die Fassade hervorsteht und hier weitere Angriffsfläche für Wasser bietet. Rechts davon macht das Holz einen weichen, verwitterten Eindruck. Im Besonderen ist hier der mit einem "*" markierte Bereich zu beachten. Hier sitzt ein Holznagel, der den aufgehenden Ständer fixiert. Der Bereich sieht irgendwie auch nicht gut aus, das kann man aber nur vor Ort klären.

Vorgehensweise: Das ganze muss sich zunächst ein erfahrener Zimmermann ansehen. Dieser muss die Bereiche auf Verwitterung und Tragfähigkeit prüfen und ggf. wieder instandsetzen.
Aus der Ferne wirkt das wie ein Nadelholz, das mit einer schichtbildenden Farbe angestrichen wurde. Wenn der Zimmermann schon einmal vor Ort ist, sollte er sich das gesamte Fachwerk und die Holznägel einmal ansehen / abklopfen.

Ursachen: Kann man leider nur vor Ort prüfen.
- Wurden Umbauten im Haus vorgenommen?
- liegt hinter dem mit "1" bezeichneten Bereich ein Bad, eine Wasser-, Abwasser oder Heizungsleitung?

Erst einmal keine Panik, jetzt kann man das noch ganz gut richten.

Gruß aus Wiesbaden,
Christoph Kornmayer

"Seht diese Flanken, die Strebepfeiler, Die stehn, wie für die Ewigkeit gebaut." - Friedrich von Schiller



Überblattung



Ich bin kein Zimmermann, jedoch bin ich der Meinung, die Überblattungen sind falsch ausgeführt.
Die Maße stimmen nicht ( siehe angefügtes Bild ) und ob es überhaupt eine Verbindung gab, ist nicht sichtbar.

Des weiteren meine ich an der Fuge, rechts neben dem dem Fenster, Silikon- oder Acryl- Schmierereien zu sehen, was auch eher nachteilig wäre.
Dadurch kann eingedrungenes Wasser nicht mehr abtrocknen.

Da scheinen also mehrere Mängel vorzuliegen, welche aber ein guter Zimmermann erkennen und richten sollte.

Viele Grüße
Hanno



Ursache vom Wandaufbau?



Das ist die Außenansicht, wie sieht die Innenansicht aus? Wie wurde gedämmt? Wie ist die Wand aufgebaut? Es können auch Ursachen vom Wandaufbau sein.



Danke für eure Antworten



Ich spreche erstmal mit dem Vorbesitzer der das Haus gebaut hat . Er ist auch Dachdeckermeister . Nur mal zur Info : Was kostet sowas wieder in Ordnung zubringen grob ?! Lg



Hier scheint vieles im argen zu sein!



Aus Erfahrungen ähnlicher moderner Fachwerkbauweisen, kann ich sagen, dass hier sicherlich viel schlimmere Befürchtungen hinsichtlich Bauschäden sich auftun werden.
So wie sich mir die Gefachanbindungen auf deinem Foto darstellen, sind diese mit Ku8nststoffmassen abgedichtet und ausgebildet.
Dahinter gammelt es und die Hölzer haben sicherlich enorme Schädigungen.
Wie sieht der generelle Wandaufbau aus und gibt es Speichermassen in den Konstruktionen?
Ich vermute mal: nein!!
Es werden Dämmwollen und Folien zum Vorscheion kommen und da sicherlich noch so einige andere Überraschungen.

Will hier jetzt keine Panik machen, aber wenn das Haus angeblich erst 18 Jahre alt ist, dann hätte ich Stirnrunzeln ohne Ende.
Am besten waäre es, du würdest dir einen Sachverständigen für Holzbau und Konstruktionen heranziehen und nicht nur einen Zimmermann.



Danke für die Antwort



Ich muss mit dem Vorbesitzer mal ein ernstes Wort reden . Ich habe das Haus noch nicht lange und bin nur durch Zufall drauf gestoßen . Gibt es in Sachsen Anhalt eine gute Adresse für Zimmermänner ?!



Blatt zu kurz



Hallo Nils, ich sehe es wie glaube Hanno, der festgestellt hat, das die Blattverbindung viel zu kurz ist. Wenn ich es als Neubau mache und nicht nachträglich repariere hätte ich die Verbindung als Hakenblatt ausgeführt. Die Hauptursache sehe darin das der Balken sich verdreht, wahrscheinlich der andere gegenteilig. Ich kann an keinem Gefach einen Kellenschnitt sehen, was für die Trocknung nachteilig ist. Ich denke, Schaden durch einen Zimmermann begutachten lassen. Auch die Info vom Vorgänger kann hilfreich sein.
Mit freundlichem Gruß
Michael Schmidt



Querbalken



ist, wie gefragt, das Stichwort.
Es kann hier KEINER eine zuverlässige Aussage zu der Ursache und des Schadens geben.
Die Panikmache hat keinen Sinn, schau nach wie es innerhalb des Hauses ausschaut.
Wenn du es nicht siehst oder es erkennen kannst, dann hol dir doch einen Fachmann ins Haus.
Erst wenn du etwas genaueres weißt würde ich dem Verkäufer näher bzw auf die Füße treten.
Wenn es ein Baumangel ist und der dem bekannt war, darf der sich an der Reperatur beteiligen.

Klaus



Ursache und Wirkung



@Klaus

"" Es kann hier KEINER eine zuverlässige Aussage zu der Ursache und des Schadens geben. ""

Da möchte ich Dir jetzt einfach mal widersprechen und behaupte:
Wenn die Überblattung fachgerecht ausgeführt worden wäre, hätte der Balken keine Möglichkeit gehabt sich so zu verziehen.

Viele Grüße
Hanno



Querbalken



kommt nach außen war die Überschrift.
Warum kommt der heraus?
Überblattung zu klein? Kann sein, doch was ist hinter dem Balken innerhalb?
Ist es ein "echtes" Fachwerk, oder nur vorgebaut?
Daher der Hinweis von mir, dass man das Problem nur vor Ort genauer analysieren und beurteilen kann.
Wenn das so einfach wäre, warum kommt mein Archtekt regelmäßig vorbei und schaut was wie gemacht wurde / geacht werden muss?
Ein Bild schicken kostet nix, wenn der vorbei kommt kostet jede Stunde.

Aber solche Haarspaltereien bringen dem TE nichts, ich würde mir jemand holen, der sich auskennt. Aber ich bin auch überzeugt, der TE richtig entscheidet.

Klaus



Querbalken (Wandschwelle)



Nach meiner Erfahrung handelt es sich hier um ein größeres Problem.
Ich vermute, dass die Außenwandschwelle des Obergeschosses einen Fäulnisschaden hat.
Ein nach außen Drehen, bzw. Wandern ist typisch für diesen Schaden.
Ich denke, dass Regenwasser in die Zapfenlöcher gelaufen ist und von hier aus das Holz stark geschädigt wurde.

Grüße, Gerhard



Reparatur



Aber der Schaden lässt sich Reperieren ??



Hallo Nils



Sicher, lässt sich das Reparieren.
Die Frage, mit welchem Aufwand und welchen Kosten das verbunden ist, kann Dir nur ein Zimmermann oder ein Gutachter mit Fachwerkerfahrung abschätzen.

Meiner Meinung nach, ist das aber nicht die einzige Stelle, wo sich ein Schaden auftut.

Der Balken darunter (auf dem Bild von C. Kornmayer, Punkt Nr. 4 ) zeigt auch schon solch einen Defekt, nur noch nicht so ausgeprägt.

Also egal wie, Du brauchst einen Fachmann vor Ort, alles andere ist der Blick in die Glaskugel.

Viele Grüße
Hanno