Lehmputz auf Kalkputzand

17.08.2005



Hallo,

ich weiss schon mal, daß Lehm und Kalkputz nur mechanisch aneinander halten. Nun meine Frage was könnte ich am einfachsten machen, daß ein 4 cm Lehmputz auf meiner von Dispersion-, Leim- und Ölfarben abgeschabte Wand (240qm)hält.



Putzträger



Am einfachsten wird es sein, einen geeigneten Putzträger aufzubringen. Z.B. Kanikeldraht oder Putzgewebe od. äh.. Aber 4 cm sind schon sportlich, da sollte das Trägermaterial gut befestigt sein.
FG
Ralf Femmer



Es geht auch ohne



Putzträger, wenn die Oberfläche ausreichend rauh ist. Das dürfte sie ja wohl sein, wenn Farben abgeschabt wurden. Wir haben unsere Ölfarbe vom Kalkputz abgefräst und darauf mit Lehm verputzt. Haftung bisher kein Problem. An den Stellen, wo es etwas dicker werden mußte, haben wir einen Unterputz aus Strohlehm verwendet. Der wird im Unterschied zum Oberputz fetter angemischt (also weniger Sand) und muß auch nicht gesiebt werden. Haben die früher auch nicht gemacht, wie uns die dicken Steine in unserem noch erhaltenen Strohlehm-Unterputz verraten haben. Das gilt natürlich nur für Lehmputz aus "Hausmischung", Sieben und Abmagern fällt bei gekauftem Tütenlehm ja sowieso weg.
Stroh häckseln, vornässen und mit der Hand untermischen (Rührwerk oder Fallmischer taugen dafür nix, Stroh wickelt sich sofort um die Rührinstrumente). Das Material ist wunderbar zu Verarbeiten und auch dicke Schichten sind kein Problem.

Gruß,
Uwe