Dachschrägen von innen putzen

18.03.2004



Liebe Fachwerker,

wir wollen demnächst damit anfange, die Dachschrägen zu verputzen. Der Aufbau der Dachdämmung ist bisher diffusionsoffen (DWD-Platte, Holzweichfaserplatten, Zellulose, Dampfbremse, innen wieder Holzweichfaserplatten). Jetzt stellt sich natürlich die Frage welcher Putz für Holzweichfaserplatten geeignet ist. Eigendlich dachten wir an Kalkputz, unser Handwerker sagte jetzt allerdings, das müßte Klebe- und Armiermörtel sein. Ist Klebe- und Armiermörtel noch diffusionsoffen oder machen wir uns damit den ganzen Aufbau kaputt? Oder gibt es noch andere Putzarten (ausser Lehm), die auf HWF-Platten gehen? Viele Dank!



Putzträger



Es heisst, das HWF-Platten ein prima Putzträger sind, weil sich durch die beim Putzen eingebrachte Feuchtigkeit die Holzfasern sich aufrichten und so den Putz halten. ich konnte es aber noch nicht probieren, darum hier nur theoretisch.
Vielleicht kann man es mal an einer Ecke testen?



Re Dachschrägen verputzen



Hallo,

warum möchten Sie denn nicht mit Lehm verputzen?. Es ist theoretisch möglich mit Kalkputz auf Weichholzfaser zu verputzen. Mann sollte aber einen reinen Luftkalkmörtel verwenden. Beim Putzen richten sich die Fasern auf und bringen so optimale Verbindungen zu dem Putz. Unsere Erfahrungen basieren alle auf Lehmputz und da geht es tadellos. Auf irgendwelche Armierungsspachtel und sonstiges verzichten wir komplett und die braucht man auch nicht, die behindern ansonsten nur die Diffussion. Gute Auskümfte kann Ihnen auch Herr Doser von der Firma DHD bieten die stellen auch Weichholzfaser her sowie für den Innen und Außenbereich.

Mit freundlichen Grüßen
aus der Obelausitz
das Arge Lehmwerk Team