Kalkputz ohne Anstrich

07.03.2011



Hallo zusammen,
wir möchten unser Fachwerkhaus diesen Sommer selbst verputzen.

Verwenden möchten wir einen Kalkputz. (Haus steht unter Denkmalschutz)

Leider gefallen uns die angebotenen Farben für den Anstrich überhaupt nicht.

Kennt jemand eine Möglichkeit, das Haus so aussehen zu lassen, wie mans eben von alten Gebäuden kennt - also warme Sandfarben und nicht dieses überall gern verwendete ockergelb.
Wir haben nun gehört, dass es die Möglichkeit gibt, dem Putz gleich die gewünschte Farbe mitzugeben, so dass ein Anstrich (also rein von der farbtechnischen Seite her) unnötig wird.

Pigmente beizumischen haben wir schon probiert - das war nix und ist in der Menge auch viel zu teuer.

Übrigens - schaut euch mal die Navigation dieser Seite an - diesen Ton hat unser Haus momentan und den soll es wieder bekommen.

Schonmal vielen Dank und allen einen schönen Tag.

Grüße
Gerd





Hallo,

Sie könnten bei keimfarben fündig werden. Im Farbfächer handelt die 50000eReihe das Thema historische Farben für den Denkmalschutz ab. Als Alternative sollten Sie den Farbfächer von Sikkens für die Produktline alpha green anfordern, der leider ca. 45 € kostet.
Die "braune" Navileiste ist Keim 50027 oder 50026.

Alternativ können Sie durchgefärbte Edelkratzputze verwenden.
Diese haben einen Zusatz von Glimmer und ein eingeschränktes Farbspektrum. Ihre gewünschte Farbe sollte aber drin vorkommen (Beispiel: weber.top 200).

Grüße





Ein Fass H2O ca. 100L,einen Sack Weiskalkhydrat(ca.7 €) hinein damit und aufrühren. 2-3 Tage stehen lassen. Kalkechte Pigmente Ihrer Wahl (Gibts bei Kreidezeit oder Pigmentmühle). Pigmente in Sinterwasser lösen (Aufschließen). Kalkteig mit wasser 1:3 verdünnen Pigmente nach gewünschter Tönung beigeben (gut rühren) fertig. Freskal mit Kalkbürste Streichen schöne Achten(ca 3x).



Vielen Dank



liebe Forumsmitglieder.

Da hätte ich noch ein paar Fragen:
muss freskal aufgetragene Farbe zeitnah nach dem Putz aufgetragen werden oder geht das auch einige Zeit später? Was muss bei der Auswahl des Putzes hierbei beachtet werden? Ist Sinterwasser das obenstehende Wasser des Kalkhydrat-Wasser-Gemisches? Welcher Hersteller von Weiskalkhydrat ist zu empfehlen? Wie weit komme ich denn mit dem 100l Gemisch? Wie lange ist das Gemisch haltbar?

Hab mir mal ein paar Bilder mit freskalen Anstrichen angesehen - genau das will ich! Keine homogene Oberfläche, sondern ganz leicht gewolkt und lebendig. Super!

Ich wünsche einen schönen Tag.
Gerd



Freskal kalken



"muss freskal aufgetragene Farbe zeitnah nach dem Putz aufgetragen werden oder geht das auch einige Zeit später?" Genau das ist der Sinn eines Freskalen Anstriches: das Streichen auf den noch nicht ganz ausgehärteten Putz, damit die Farbe mit dem Putz zusammen auscarbonatisiert und dadurch zu einer Einheit wird. Dies muß je nach Temperaturen und Witterung am gleichen oder am nächsten Tag erfolgen. Als Putz wird auf jeden Fall ein Kalkputz benötigt.



zeitpunkt



Ich vermute mal, der richtige Zeitpunkt, die Farbe aufzutragen, ist dann, wenn die Putzoberfläche von Ihrer Festigkeit dies zulässt, oder? Gibts hier eine Faustregel? Ein Nachstreichen Jahre später, falls notwendig, ist dann aber gar nicht möglich?

Grüße
Gerd



Zeitpunkt



Der richtige Zeitpunkt ist, wenn die Oberfläche so weit fest ist, daß die Bürste beim Streichen keine Spuren in der Struktur mehr hinterläßt. Ein nachstreichen nach einigen Jahren ist schon möglich, nur eben nicht Freskal sondern "a secco", also auf dem trockenen Putz wobei nicht ganz die Beständigkeit eines Freskalen Anstriches erreicht wird.