Wandheizung-Lehmputz

04.12.2008


Hallo
Kann man auf einen Rauputz(Körnung 2,5 mm) der mit handelsüblicher Wandfarbe gestrichen wurde Lehmputz aufbringen?


MfG Tom



Hallo Tom



so pauschal wird Dir das keiner beantworten können.

Ich fürchte Du kommst um den Versuch nicht herum.

Aus meiner Erfahrung denke ich das es klappen wird. Der Untergrund ist schwach saugend, d.h. Du musst auf eine gute Querlüftung achten und ggf. zwangstrocknen.

Grüße



Farbe aber entfernen!


Unterschiedliche Untergründe für Lehmputz

Der Untergrund sollte von den Altfarben jedoch befreit werden.
Zumindest partiell so um die 80-90 %.
Dann kann die Wandheizung montiert und unter Funktion mit Lehmputzen verputzt werden.
Man kann auch eine Haftbrücke aufkämmen, wenn die Farbe sehr hart haftet und auch eine gewisse Oberflächenglätte aufweist.

Handwerklicher Gruß

Udo



Wandheizung-Lehmputz



Vielen Dank liebe Leute
Leider ist die Wandheizung schon installiert und dadurch fast unmöglich die Farbe zu entfernen.Mein Handwerker empfahl eine Art Gitter anzubringen.Macht es Sinn oder hilft in diesem Fall die Lehmschlemme?

Liebe Grüße Tom



Dumm gelaufen...



Das mindeste ist eine vernünftige körnige Putzgrundierung. Und das funktioniert nur wenn der Anstrich, wie Udo schon sagt, Knochenhart auf dem Putz sitzt und die Putzstruktur eine rauhe Oberfläche aufweist. Ansonsten muß die Farbe runter sonst gibt´s kein gutes Ende...
Der Heizungsbauer war in jedem Fall zu früh mit der Montage.
Viele Grüße



WEas für ein Gitter?



Was für ein Gitter und wie und wo wollte Dein schlauer Heizungsbauer das integrieren?
Einen Gewebeeintrag benötigst Du so oder so in Deinem Grundputz über den Wandheizungsrohren.
Was liegt bei ir für ein System?
PE oder Verbundrohr ?
Stell doch vielleicht einmal ein Foto von der sache hier ein.
Alternativ könnte man über eine Haftbrücke Streichen nachdenken (Lehmbasis z.B.!) und dies zwischen den Rohren. Welcher Abstand wurde verlegt?

Grüße Udo



Wandheizung-Lehmputz



Hallo liebe Leute
Es sol ein Drahtgeflecht(Gitter) vor die Heizungsrohre mit Abstandsdübel angebracht werden.Dann aufgefüllt mit Lehmputz-grob dann Gewebe und zum Schluß Feinputz

Gruß Tom



Wandheizung



Noch mal:
Wofür soll das Gitter gut sein, was bezweckt Dein Heizungsbauer damit?



Das Gitter



braucht keiner!

Hier wird ohne Detailkenntniss die Fußbodenheizung auf die Wand geklappt.

Ist das verwendete Rohr sauerstoffdicht?

Grüße



Um die Ecke



Leider muß auch die Wand um die Ecke herum in den Verputz mit einbezogen werden!
Sonst wird sich der Putzabschluß am Eckbereich lösen und abbrechen!
Oder man integriert dann dort eine komplette Eckschutzkonstruktion, um diesem Phänomen entgegen zu wirken (Trocknung = Schwindung!).
Wie groß ist der Raum und ist dies eine Außenwand?
Gibt es noch Zusatzerwärmung für diesen Raum?

Ihr Heizungsmonteur scheint aber von der Thematik nicht sehr viel Sachverstand zu haben!
Um hier den gewünschten Haftkontakt zu bekommen, ist es problemlos möglich, die Klippschienen ganz einfach nochmals zu lösen und das Register komplett auf den Boden zu legen.
Haftbrücke auftrage (Fliesenkleber mit 4mm Zahnung quer aufkämmen) und Register wieder montzieren.
Elektrodosen oberflächenbündig mit dem Wandheizrohr integrieren (kein Gips einsetzen!) und mit Putzdeckel versehen.
Unter Wärme (ca. 40°C Vorlauftemperatur!) Grundputz Verputzen und gut ablüften (Querlüftung).
Nach Durchtrocknung ohne Wärmeeintrag den Oberputz, Feinputz etc. auftragen.


Handwerklicher Gruß
Udo Mühle



Wandheizung-Lehmputz



Hallo liebe Leute
1. Ja das Rohr ist Sauerstoffdicht
2. Der Vorschlag kam von meinen Gipser(Firma)
3. Der Raum ist ca 30qm groß und hat zusätzlich noch 2 Heizkörper
4. Es ist eine Innenwand
5.Ich weiß nicht mehr weiter

Gruß Tom



Wandheizung-Lehmputz



Hallo ihr lieben Helfer
Irgendwie kann ich meine letzte Antwort im Forum nicht mehr lesen.hier noch einmal:
1.Ja das Aluminium-Verbundrohr ist Sauerstoff dicht
2.Der Vorschlag mit dem Gitter kam von meinem Gipser(Firma)
3.Der Raum ist ca.30qm groß und hat zusätzlich noch 2 Heizkörper
4.Es ist eine Innenwand
5.Ich weiß nicht mehr weiter

Danke für eure Hilfe Tom



Hallo Thomas



Also wir bauen ja auch unsere Wandheizung selbst.
Ist soweit auch kein Problem , mit fachkundiger Unterstützung.
Du solltest zu diesem Zeitpunkt vielleicht den Schnitt machen, und überlegen, ob die bisherige Vorgehensweise und vielleicht auch die Beratung durch die Gipserfirma vor Ort richtig waren. Es gab ja schon in den Antworten die richtigen und sicherlich auch jetzt noch machbaren Hinweise.

Ich würde auch das komplette Heizregister mit den Schienen von der Wand nehmen, wie schon vorher hier geschrieben, und dann bei dem Wandaufbau von vorne anfangen.
Alles andere wird dich früher oder später sehr ärgern .
Dann kannst du später die ganze Arbeit mit Verputz und so weiter noch mal machen. Da spreche ich aus eigener Erfahrung. Und du bist doch jetzt noch in der Lage, ohne großen Aufwand, die Arbeiten auf den richtigen Weg zu bringen.
Hier hast du sehr gute Fachleute, die täglich mit Wandheizung, Lehmverputz usw. zu tun haben. Die sehen auch immer wieder die Fehler vor Ort und werden mit deren Behebung beauftragt.
Du hast hier die besten Voraussetzungen, keine weiteren Fehler zu machen. Die Tipps dazu gibt es gratis. :-)

Eine Frage hätte ich noch.
Ist das auf dem Bild oben rechts ein Unterbau eines Thermostatventil ?
Du hast ja eigentlich noch 2 Heizkörper, die dann eine entsprechend höhere Vorlauftemperatur haben.
Wie regelst du die Vorlauftemperatur der Wandheizung runter?
Eigerner Heizkreis, oder Regelbaugruppe?

Wünsche dir ein schönes Wochenende.
Grüße aus dem Saarland, Juergen



@ Karin


Rücklauftemeperaturbegrenzer

Habe mir das Bild einmal vergrößert und auch etwas kurioses da oben entdeckt (Was es auch immer sein möge!).
Adlerauge eben!

Vielleicht kann uns der Thomas dazu etwas mehr sagen.

Hier einmal ein Bild eines Rücklauftemeperaturbegrenzers wenn eine Wandheizung in eine bestehende Anlage integriert wird.
Dieser ist ein muß, weil sonst die hohe Vorlauftemperatur vom Kessel weg direkt auf dieses Register mit einströmt. Und das soll ja sicherlich nicht der Fall sein und ist auch nicht im Sinne des Erfinders.
Und warum wurde der Raum nicht gleich komplett auf Wandheizung umgestellt?
Mit den zwei Heizkörpern ist es ja ein richtiges Kuddelmuddel.

Das Angebot steht übrigens immer noch!

Grüße in den Nikolaustag,
Udo



das ding oben rechts



könnte eine Entlüftung sein.
hab ich auch in meiner wandheizung, weil der heizungsbauer nicht so viel ahnung davon hatte. mich stört es nicht und Schaden kann es auch nicht, ist nur ne sache der optik.

wir hatten auch eine wand, auf der normaler putz war. wir haben keine probleme damit, der putz hält.

gruß marcus