Ziegelmauer, Außenwand, Sockelbereich neuer Putz

06.03.2008



Hallo an alle Interessierten,

Es handelt sich um eine ca. 8m² groß Ziegelaußenwand eines ca. 70 Jahre alten Hauses im Sockelbereich. Der alte Putz ist ab und die Ziegel darunter sind etwas Salz-und Feuchte belastet. Die Fläche soll neu Verputz werden (früher war da Bruchstein/Sandstein dran, der leider nicht mehr vorhanden ist).
Welcher Putz/Fugenaufbau ist zu empfehlen? Mit Staubkalk oder essigsaure Tonerde vorbehandeln? Welche Korngrößen sind zu nehmen? Kann man Silikatharzfarbe (Brillux)darüberstreichen, da der Rest des Hauses damit gestrichen ist?
Danke für Ratschläge, Tipps und Antworten



Sockelputz



Ich empfehle Ihnen, zuerst einmal das Mauerwerk so weit wie möglich austrocknen zu lassen.
Mindern Sie den Spritzwassereintrag, in dem Sie vor der Wand einen ca. 30 cm breiten und ca. 10 cm tiefen Streifen aus grobem Rollkies einbauen.
Die auskristallisierten Salze können Sie abkehren bzw. abbürsten.
Als Putz schlage ich einen Sanierputz nach WTA- Merkblatt 2-9-04/D vor.
Die Arbeiten sollte ein dafür geeigneter Handwerksbetrieb übernehmen.
Als Anstrich eignet sich m.E. eine reine Silikatfarbe.

Viele Grüße





Ich empfehle Ihnen, zuerst einmal das Mauerwerk so weit wie möglich austrocknen zu lassen.
Sanierputze kann ich ihnen auf keinen Fall empfehlen mehr dazu auch hier...http://www.konrad-fischer-info.de/2sanipuz.htm

Ich empfehle ihnen Luftkalkmörtel der Firma Solubel

weitere Infos gerne auf Anfrage mfg peter Schneider