Putzgrund oder Betonkontakt?

29.11.2012



Hallo Leute,

ich möchte eine Wand, die mit GKB-Platten verkleidet ist mit MP75 verputzen. Nun meine Frage: streicht man die Wand vorm Verputzen besser mit Putzgrund oder mit Betonkontakt oder brauche ich was ganz anderes?

Gruß EMROKO



warum



Putz ?



weil..



die angrenzende Wand auch verputzt ist und ich nun die gleiche Struktur auf dieser Wand haben möchte. Tapete oder "nur" Streichen gefällt mir an dieser Stelle nicht.

Gruß



Putzgrund



Dann Kleben Sie Trockenputz auf die zu verputzende Wand und schon stimmt die Struktur wieder. Das geht übrigens auch schneller als klassisch zu verputzen und Baufeuchte bringt es auch keine.
Putzerregel: je glatter, je hochwertiger der Putz, denn er muß dann absolut eben sein. Es macht keinen Sinn, einen bereits fertigen Trockenputz mit hoher Oberflächengüte auf einen niedrigeren Qualitätsstandard herunterzubringen.
Strukturputze wurden nicht entwickelt um schön auszusehen sondern um Unebenheiten zu kaschieren.

Viele Grüße



So ein Putz auf einer Gipskartonplatte



erscheint mir auch recht grenzwertig. Bei aller Problematik im Auftrag, wäre auch die Unterkonstruktion kritisch zu prüfen. Trotz sicherlich hohem Eigeninteresse ist das für den Hersteller kein Thema. Wenn, dann wäre höchstens ein Streichputz angesagt.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de





beim hier ortsansässigen Fachhändler für "esotherische Baustoffe" gibts ganz ansprechende Schautafeln mit Lehmstreichputzen. Die sind speziell für solche Zwecke gedacht.

Hersteller ist http://www.kreidezeit.de/Frameset/index.htm

Wenn ich mich recht erinnere gibt's das Ganze im Online shop auch in verschiedenen Farben und recht kleinen Gebinden zum Ausprobieren.



Widerspruch par Excellence



Hallo

Es ist doch ein Widerspruch in sich eine GK-Platte, die erfunden wurde um NICHT verputzen (wasser- oder feuchtefreie Baustelle = TROCKENBAU) zu müssen nun verputzen zu wollen …

Es geht am Bau um Konstruktionen und nicht um Optik in erster Linie … aber ich denke, dass der Baumarkt am nächsten Ort für diese Problem die richtige Lösung parat hat …

… das ist bauliche Schizophrenie …

Florian Kurz
www.slow-house.de



also



ich halte den MP75 für Quatsch, zumal er ja zum glätten ist.
Für GK vollflächig spachteln gibt es den
http://www.knauf.de/pdf/bilder/katalog/33769/Doku_010/p514.pdf, der sich auch gut auf Putzwände Verarbeiten lässt !! Den habe ich schon vor 20 Jahren verwendet, um alte Putzwände herzurichten statt Spachtelmasse, die wesentlich teurer ist.