putz, vieles, sperre, Mitteln, Katz

22.08.2010



hallo
gibt es denn überhaupt eine möglichkeit, ein Mauerwerk gegen wasser von unten mit flüssigkeiten abzudichten?.
oder ist das allesvor die katz?
hat jemand mit einem dieser mittel erfahrungen gemacht,wenn ja welche und wie heist es ?
ja nur ? kenn mich aber überhaupt nicht damit aus und geld habe ich auch nicht zum wegwerfen!
ich das mir hier jemand weiter helfen kann, über ein paar tips wäre ich dankbar.
also mein vorbau wird von unten nass, weil die bitumsperre erst in der höhe von ca. 50cm beginnt.Normal macht man ja unten auch eine sperre rein, aber hat der erbauer (mein Vater) nicht eingebaut warumm auch immer.nun platz mir immer der Putz bzw.die Farbe von der wand, die aus betonstein ist.
wäre sehr dankbar, wenn mir geholfen werden könnte!!!!
gruss herbert



Alles ist nicht für die Katz aber vieles.



Wahrscheinlich ist die Feuchtigkeit bei Ihnen mehr im Putz als in den Betonsteinen unterwegs.

Was ist da für Putz und Farbe drauf?


Grüße aus Schönebeck



Erstmal



die Ursache der Feuchtigkeit ermitteln, dann kann man über Lösungen nachdenken. Oftmals lässt sich das mit einfachen Mitteln abstellen.
MfG
dasMaurer



Aufsteigende Feuchtigleit



Hallo

wir wohnen selbst in einem alten Fachwerkhaus. Dieses ist wie damals üblich teilunterkellert und hat keine Horizontalsperre.
wir hatten auch das Problem der aufsteigenden Feuchtigkeit.
Vor einem halben Jahr haben wir ein Kypernetisches System eingebaut TÜV zertifiziert und wirkungsvoll.
gebe ihnen gerne nähere Auskunft. tel. 0170 3675092
oder michler.energieberatung@yahoo.de

wünsche einen schönen Tag



Zauberkästchen



im Anmarsch?? Ich wittere Unheil.
MfG
dasMaurer





einmal unabhängig von der immer wieder angezweifelten Funktionsweise solcher und Geräte; ich schiebe das einmal rein auf die Vergesslichkeit, dass der Schreiber nicht erwähnt hat hat das er die Dinger selbst verkauft.

Gruß aus Wiesbaden,
Christoph Kornmayer