versottete Steine unter Lehmputz

26.11.2005



In der Hoffnung auf einen Praktikertip folgende Frage: Unter Haus ist sehr alt, war mal eine Schmiede. Wände sind alle gefestigt und inzwischen geputzt. Trotz vielfältiger Auswechselung von Ziegeln sind in der Wand in Umgebung des alten Schmiedefeuers noch einige Steine, auf denen der Putz nicht "trocknet". Es sieht zumindest so aus- wahrscheinlich durchgeschlagener Ruß. Wie kann man dem abhelfen? Gibt es eine Möglichkeit, etwas unter den Putz zu bringen. Flächengrößen sind max. 50 x 50 cm, aber auch einzelne Steine. Vielen Dank fürs mitdenken und helfen.
Danke, Christoph



Ruß



Guten Tag Herr Kumpe,

ich sehe zwei Möglichkeiten:
1. mit einer Putzträgerplatte den Putz komplett von der Wand entkoppeln. Problem: Optik wird verändert.
2. mal am hinteren Ende der Kuh nachgucken, was da rauskommt und unter reinen Kalkputz mischen. Sperrt im allgemeinen gut.

Gutes Gelingen



Dank



Herr Beckmann, vielen Dank! Ich hatte auf etwas "einfacheres" gehofft, aus der Flasche oder so...
Das mit dem Rest von der Kuh hat an einer Stelle, an der wir Salzdurchschlag hatten, bereits geklappt. Nun werden wir doch noch einmal abhacken.
Ich schreib dann mal, wenns geklappt hat!



Unsere Abhilfe



Ich wollte nur mal bekanntgeben, was (bis jetzt) geholfen hat:
1. Abschlagen des Putzes sowie ca. 2-3 ca. der Ziegel, teilweise waren es "feuchte" Steine, wohl vom ehemaligen Schornstein, aber auch Steine, an denen eigentlich nichts zu sehen war. Möglicherweise waren es Ziegel, die lange irgendwo herumgelegen hatten? Diese Mauerwerksteile wurden etwa um 1930 eingebaut, nachdem ein großer Schmiedekamin abgerissen worden war.
2. Putzen mit Sanierputz bis ca. 1cm unter Fertigputzoberfläche.
3. Überputzen mit Lehmputz. Das macht sich ja dann ganz prima, weil die Anschlüsse durch naß machen gut verputzt werden können.
Nun ist erst mal gar nichts mehr zu sehen. Nun bin ich gespannt, wie lange es dauert, bis wieder was durchkommt!
Übrigens: in diesem Fall hatte das von der Kuh nicht geholfen, diese Mischung hatte sich sogar von den Granitsteinen (Mischmauerwerk) gelöst und hielt nur noch grad so.
Bis zum nächsten Problem... Gruß, Christoph