Zementputz von Bimssteine entfernen (Kellerwände)

02.08.2012 Fleurfee



Hallo,

ich möchte in unserem Keller die Wände neu gestalten.
Die Wände sind aus Bimssteine gemäuert. Leider hat der Vorbesitzer den Kalkputz entfernt und neu mit Zementputz verputz.
Wie kann mann den Zementputz entfernen ohne die Steine zu beschädigen
Vielen Dank im voraus für die Tipps





Um was für Steine handelt es sich denn, Vollsteine? Wenn Baujahr 1956, dann sicherlich zementgebunden? Sie werden wohl kaum um das vorsichtige mechanische Lösen umhinkommen. Welche Technik Sie dabei am besten anwenden, sollten Sie ausprobieren. Ein leichter Bohrhammer mit Flachmeißel vereinfacht das Ganze sicherlich. Auch mal verschiedene Meißel einsetzen und anwenden.
Gutes Gelingen wünscht
Bernd Kibies



Zementputz



Warum wollen Sie den Putz entfernen?

Viele Grüße





Salzausblühungen...
Keller ist nicht nass aber feucht...Haus von 1956.
Wir wollen nur, daß es einfach zu pflegen ist. Es soll nicht als Wohnraum genutzt werden.
Hatten bereits 2 Fachfirmen (Kellersanierung)zur Beratung da.
1. Vorschlag war nicht seriös...
2. Sehr erhlich und kompetent: Putz entfernen, ggf neu verfugen und mit Luftkalkmörtel neu Verputzen oder so belassen.

Art der Steine: nicht bekannt



Kellerputz



Dann mache ich ihnen einen Vorschlag:
Bei gutem Zustand des Altputzes die Oberfläche abkehren und die Oberfläche mit Kalkkaseinfarbe neu streichen. Das aller paar Jahre wiederholen. Noch einfacher: mit Weißkalk streichen.
Eventuelle Feuchtequellen außerhalb suchen und abstellen.
Falls der Putz defekt ist, vor dem Streichen mit Kalkzementputz reparieren.

Viele Grüße



deutliche Verfärbung in's gelblich nach Anstrich mit Sumpfkalkfarbe



Die Oberfläche des Altputzes ist abgekehrt , mit Kaseingrundierung vorgestrichen und mit Sumpfkalkfarbe 1te Anstrich(Kreidezeit)neu gestriechen worden.
Leider zeigen sich deutliche Verfärbungen in's gelbliche.
WAs ist schief gelaufen!!!



Keller putzen



Mit Kalkkaseinfarbe meinte ich die Billigvariante, selber herzustellen aus einem Sack Weißkalkhydrat für ca. 4 € und ein paar Bechern Magerquark.
Mischen sie 2 kg (4 Becher) Magerquark mit ca. einem halben Kilo Weißkalk und Wasser in einem Eimer auf. Geben Sie nach etwa 15 Minuten entsprechend viel Kalk und Wasser dazu um eine streich- und deckfähige Konsistenz einzustellen. Kosten pro Eimer Farbe: ca. 2 €.
Falls sich die gelben Flecken (mit denen ich im Keller sehr gut leben könnte) wieder zeigen, noch mal überstreichen.
Wenn es Ihnen trotzdem nicht gefällt, befallende Stellen ausstemmen, mit Kalkputz (Kalk haben Sie ja, ein bisschen Sand sollte sich auch finden lassen)nachputzen und streichen.

Viele Grüße





Danke.

ich probiere aus.
Danke.