Silikatfarbe auf Kalkputz

20.10.2006



Guten Tag!
Unsere Lehmgefache sind gerade frisch verputzt worden, mit Kalkputz. (Maxit IP 370). Nun wollen wir möglichst bald noch mit Silikatfarbe streichen. Auf dem Gebinde steht, dass man mind. 2 bis 4 Wochen warten muss bei frischem Putz.
Kann man dieses Kriterium etwas genauer fassen? Was ist der Grund dafür, wie sollte der Putz beschaffen sein, damit man mit Streichen beginnen kann? Ist ja wohl auch vom Wetter abhängig ...?

Mit freundlichen Grüßen
Martin



Moin



, nun der Putz sollte zum einen erstmal durchhaerten da sind 4 Wochen schon mal gut, es kann sonst durchaus passieren, dass es zur Fleckenbildung kommt, da die Pigmente in den chemischen Prozess eingebunden werden.
Wie Sie dem TM Ihrer Farbe entnehmen koennen, soll der Untergrund Tragfaehig sein muss und frei von Oelen und sonstigen losen und haftungsmindernden Bestandteilen. Damit ist eigentlich alles gesagt.





soweit ich weiß, ist Silikatfarbe nichts für Gefache, weil zu "starr"...
googeln Sie doch mal...

Grüße Annette



Tip vom Maurer



Also wenn Sie Silikatfarbe streichen wollen muß der Putz komplett getrocknet sein daß heißt pro Tag 1mm. Die Temperaturen müssen am Tag denke ich mal um den wert zu ereichen bei min 18°C liegen und in der Nacht über 5°C.
Also mein Tip Kalk-Kaseinfarbe von Solubel große Auswahl an Farben, 3x streichen und fertig und das ohne Wartezeit.
Mfg Torsten Selle



Da hat sich wohl ein kleiner Fehler



eingeschlichen !
Bei minus 18°C kann man wohl nicht von trocknenden,sondern eher von gefrorenen Putz sprechen!



er meinte mindestens





Danke Annette



Da bin ich wohl auf der Leitung gesessen,oder hab mal wieder zu schnell gelesen !



Zur erleuterung!



Es soll nicht heißen minus sondern mindestens!Also ich gehe davon aus das jeder wissen solte das man bei minus Graden nicht putzen kann.
MfG Torsten Selle