Wieviel Lehmputz muß runter...

16.01.2013 kutscher



alles was locker ist, klar. Aber der Innenputz hat gerade auf den Balken keine Haftung mehr und läßt sich in Platten runternehmen.Mit Tapete, Elefantenhaut, Kalkfarbe in vielen Schichten drauf kann ich ihn bestimmt nicht "aufbereiten" und wiederverwenden.Ich fülle jetzt den zweiten Container und ärgere mich bei jedem Eimer dass ich alles wieder neu Verputzen muß und den Putz, den ich gerade entsorge neu kaufen werde. Über diese alte Schicht mit Lehm drüberzuputzen- stabilisiert das dann oder kommt alles zusammen runter.. Ach ja, unter den Küchenbodenbalken müßte an zwei Seiten Zementestrich zwischen Wand und unter die Balken gegossen werden- wir haben hier -5 Grad. Kennt jemand einen Zauberzusatz um auch bei den Temperaturen einen Zement von guter Qualität zu erhalten- oder einen alternativen Stoff zum ausgießen. Danke ( auch an Baumläufer, sonst wäre ich im Gästebuch verhungert)





Warten Sie einfach, bis es wärmer wird. Bauen bei Frost bringt nur Schäden. Oder heizen Sie den Bau auf mindestens + 5 Grad dauerhaft auf, ohne Unterbrechung !

Grüße



Moin Kutscher,



was meinst du, wie du dich ärgerst, wenn du auf schlecht sitzenden Untergrund neu putzen würdest.......hin ist hin, wech' mit und gut is'.

An 2 Stellen.....kannst du dort nicht überwiegend "trocken" unterfüttern (Holz/Stein), also die Speissmenge verkleinern?

Sonst eben 2 Heizlüfter o.ä. besorgen und z.B. aus Styroplatten eine "Kiste" drüberbauen - das sollte reichen um das lokal frostfrei zu halten.

Gruss, Boris