Neuer Kalkzement Putz mit Rissen

28.05.2008



In einigen Räumen finde ich nach 6 Wochen Risse in meinem Klak-Zement Putz. Sie befinden sich in dort, wo Balken überputzt wurden. Es wurde Streckmetall aufgenagelt, trotzdem finden sich die Risse (wahrscheinlich am Rande des Streckmetalls).
1. Wie kann ich diese Risse schließen?
V-förmig aufklopfen Gewebeband rein und wieder zuspachteln? Wieder mit Kalk-zement?
2. Ich habe gehört, man könnte auch nur die Risse mit Acryl auszufüllen? (Wahrscheinlich werde ich heirfür im Forum gesteinigt)?
3. Ich glätte gerade den Putz mit Kalk-Zement Glätte, reicht es, wenn ich damit die Risse zumache?

Weitere Informationen:
Haus BJ 1921, Holzbalkendecke, relativ umfangreiche Bodenarbeiten, deshalb vielleicht Bewegung der Wand.
Der KZP wurde merhlagig mit Putzschienen aufgebracht.

Vielen Dank





Hallo,

eine genauere Beschreibung des Rissbildes wäre für eine halbwegs kompetente Antwort notwendig.
Was sind das für Risse?
Etwa Haarrisse bis 0,1 - 0,2 mm oder schon so richtige Risse? Zeichnen die Risse den Verlauf der Balken ab etc..?
Ist der darüberliegende Bereich genutzt?
1. Risse schließen, kannst Du mit einem Mineralischem Material, z.B. einen Feinputz auf Kalk- oder Kalkzementbasis oder mit Deiner Glätte, das ist auch OK.
1. V-förmig aufweiten und anschließend wieder schließen macht nur bei größeren Rissen sinn.
2. Mit Acryl ausspritzen, dass würde ich auf keine Fall machen, sieht auch nicht gerade schön aus.
3. Es stellt sich die Frage, ob die Risse durch Bewegung im Untergrund entstanden sind (Bauwerksbedingt), oder durch Materialschwindung die Putzdicke spielt da auch eine große Rolle (Putzbedingt), oder etwa durch äußere Einflüsse (Straßenverkehr, Bodenarbeiten)?
Putzdicke ??
Wo wurde das Streckmetall befestigt, am Balken oder im Putzgrund Mauerwerk etc.?
Wurde zwischen Streckmetall und Holzbalken eine Trennlage z.B. Ölpappe oder ähnliches eingebaut.

Vieleicht hast Du ja ein Foto von der Situation?
Damit kann ich Dir bestimmt mehr zum Thema sagen.

Gruß
Ralf



Tippe auch auf die Befestigung



des Streckmetalles.
Klasse Beitrag, lieber Ralf Sachs.
Schöne Grüße Jürgen Maier



Hier sind die Bilder



Hier sind die Bilder
Das Streckmetall wurde einfach angetackert.



Nächstes Bild



Dieses Bild ist über einem Türsturz. Der Abbruch ist etwas abgesackt und hat einen Niveauunterscheid von ca 0,5mm.



Drittes Bild



Riss von einer Putzschiene ausgehend.



Neuer Kalkzement Putz mit Rissen



Hallo,

Streckmetall angetackert?
Mit so kleinen Tackerstiften 10-15 mm oder mit einem sogenannten Schussapperat mit 30er oder noch längeren Klammern? Wo wurden die Tackerstifte verankert, im Holz oder im Stein, oder beides? Wurde zwischen Holz und Streckmetall eine Trennlage Ölpapier eingebaut?
Konnte sich der Putz durch das Streckmetall noch ausreichend mit dem Untergrund verbinden.
Auch stellt sich die Frage, ob das Streckmetall an den Übergängen ausreichend überlappt wurde?

Wenn es mit kleinen Tackerstiften gemacht wurde, drängt sich mir der Verdacht auf, dass das Hauptproblem die zu geringe Haftung am Untergrund sein könnte.
Das Bild Nr. 93012 über dem Türsturz sieht mir so aus, als ob der Putz im Bereich der Rissflanke vorsteht also aufschüsselt. Ist das so?
Wenn es so ist, könnte dass jedenfalls ein Hinweis auf eine mangelhafte Untergrundvorbereitung bzw. zu geringe Verbindung zwischen Putz und Putzgrund oder etwa zwischen Putzträger und Putzgrund sein.

Eine Ferndiagnose ist natürlich nichts genaues und baut sich auf viele Vermutungen auf, deshalb ist es für eine halbwegs genaue Diagnose sinnvoll, dass Du mir die Fragen so genau wie möglich beantwortest.
Bis dann Ralf



Streckmetall



muss rechts und links des Balkens am Mauerwerk befestigt werden, z. B. mit Stahlnägeln mit grossem Kopf. Und der Überstand über den Balken auf das Mauerwerk sollte mindestens 15-20 cm betragen. Nur dadurch wird ausreichend Verbindung zum Mauerwerk hergestellt und der Balken überbrückt.
Bei mehrlagigem Kalkzementputz muss die erste Lage ausreichend aushärten, ehe die letzte Lage aufgebracht wird, sonst gibts derbe Schwundrisse. Kleinere Schwundrisse sind bei Kalkzementputz ohnehin fast unvermeidlich.
MfG
dasMaurer



Antworten und Fragen



Antworten auf die Fragen:
Risse ca. 1 mm
Mit einem Schussaparat, aber mit kurzen Klammern
Im Holz eingetackert
Keine Ölpappe
die Höhe des Durchgangs war zu hoch, deshalb musste eine Querleiste eingebracht werden, der Hohlraum wurde mit Glaswolle ausgefüllt und seitlich dann mit Streckmetall drüber. Das ist über dem Sturz wohl nicht stark genug.
Nächstes mal werde ich das Streckmetall auch im Mauerwerk einnageln.

Vielen Dank für die vielen Antworten

Kann ich einen Lehmdelputz auf dei nicht gerissenen Stellen aufspachteln? Der Kalkzementputz wurde mit dem Reibebrett bearbeitet.



Neuer Kalkzement Putz mit Rissen



Hallo,

ich hoffe für Dich, dass die Risse nicht noch schlimmer werden. Damit meine ich, dass Du das Streckmetall ordendlich am Untergrund befestigt hast.
Das Rissbild so denke ich, hat sich wohl hauptsächlich entwickelt, durch die Trocknung und damit verbundenen Bewegungen des Holzes. Auf Holzbalken sollte man vor aufbringen eines Putzträgers eine diffusionsoffene Trennlage aufbringen, diese kann man auch auf den Holzbalken auftackern. Das Streckmetall hingegen, sollte keine mechanische Verbindung mit dem Holz haben. Die Bewegungen durch das so genannte Quell- und Schwindverhalten des Holzes macht so ein starrer Kalkzementputz nicht mit. Durchaus könnten aber auch die Erdarbeiten mit ihren Erschütterungen mit dazu beigetragen haben.
Du kannst Deinen Lehmedelputz sogar auch auf den gerissenen Putz aufbringen. Es stellt sich nur die Frage, ob sich die Risse nicht auf der Oberfläche abzeichnen werden, oder ob der Lehmedelputz nicht selbst auch mit der Zeit rissig wird.

Gruß Ralf



Lehmputz auf deinen rissigen Kalkzementputz



Hier würden wir empfehlen, nicht einen Lehmdecorputz einzusetzen, sondern einen Lehmoberputz mit einer vollflächigen Gewebeeinlage (mind. 10 x 10). Und nach dem Durchtrocknen dann eventuell einen Feinputz oder eben farbigen Finishputz.

Haben damit gute Erfahrungen bereits gemacht.

Heißer Handwerkergruß

Udo Mühle