Rajasil Luftkalkputz

03.08.2009



Guten Abend alle Miteinander :-)

Leider bekomme ich keinen Solubel Luftkalkputz in meiner Nähe.

Kennt jemand Rajasil Luftkalkputz?
http://www.wall-systems.com/fileadmin/database/tm/de/23514.pdf

Erfahrungen?

Wir möchten eine Bruchsteinwand neu verfugen und Stellenweise verputzen!

Gruß nobody



Ja, dann liegst Du doch richtig



Ich kenne nicht nur den Putz, sondern auch die Firma seit mehr als dreißig Jahren.
Ich habe nur gute Erfahrungen, nicht nur mit Putzen, sondern auch mit den Mitarbeitern und deren Service.





Hallo Edmund

wenn ich das hier lese

http://www.konrad-fischer-info.de/26bau02.htm

Neuester Trick am sich entwickelnden "Luftkalk"-Mörtelmarkt: mehr oder weniger deklarierte Zugabe von "puzzolanische Kieselsäure = hochdisperse Kieselsäure

habe ich schon wieder Zweifel und bin ehrlich gesagt auch so langsam am verzweifeln.

gruß nobody



Service oder Werbegeschenke!



Hallo

Ich würde den Rajasil nicht nehmen!

"puzzolanisch wirkende Kieselsäure"

Warum?
Was bewirkt's?

Dann lieber selber mischen!

Mittlerweile spriessen die "Luftkalkmörtel" Angebote aus allen Löchern und die "Grossen" wollen auch einen grossen Teil vom Kuchen!

freudiges Verputzen und zuschauen wie's eird!

FK





Guten Abend :-)

Ja ist den Solubel Maß aller Dinge?

"puzzolanisch wirkende Kieselsäure"
ich denk auch besser Finger weg!

Selber mischen ... welches Weißkalkhydrat benutzen? einfach Sand (0,4) vom Baustoffhändler? (Mischung?)etc.
Ich habe zwar schon einiges hier gelesen (1:3 / 1:4 mischen)
bin jedoch total verunsichert ...


Och Mensch

Gruß nobody



Och Mensch



Hallo

Verzweiflung ist angesagt.

Das ist die Masche der Grossindustrie. (ich bin Verschwörungstheoretiker)
Die machen die Leute mit Instant-Mörteln und "Alles-Praktisch" Teilen blöd, sodass kein Handwerker - wie früher üblich - das Mörtelmachen selber noch kann.
Die müssen nimma denken - sondern nur noch Wassa dabei un feadig!

Die Tendenzen gibts ja auch bei der Ernährung.
Bis man aus der Mühle wieder raus kommt - kann jeder ehemalige Junkie erzählen.

Aber Nein!
Wenn die Glitzerprospektchen und die Anhäufung der selbstkreierten DIN-Normen und WTA-Blättchen die kritische Masse übersteigt und auf den Messeständchen feiste oder langhaxige Hostessen mit mundfertigem Fachpersonal Weißbier und Würschtal verteilt - Dann isses was!

Schauen Sie sich in der "Nachbarschaft" um, obs nicht noch einen alten Maurer oder Putzer gibt, der DAS noch kann: Kalk und Sand!
Damit hat man über Jahrtausende ganze Städte gebaut - und das Zeug hat gehalten!

Gutes Gelingen



Ausprobieren....



hilft!

Hallo Nobody,
kann mich in Deine Lage hineinversetzen und empfehle Dir es einfach auszuprobieren. Im Forum findest Du die ganze Spanne zwischen Kalkputz selber anmischen kritisch und einfacher gehts nicht.
Weißkalkhydrat CL90 und normalen Putz-/Maurersand im Verhältnis 1:3. Verarbeitungskonsistenz über testen einstellen und los geht's.
Bis jetzt habe ich gute Erfahrung gemacht, sehr gut verarbeitbar, das Ergebnis stimmt und unschlagbar preiswert ist es auch.

Viel Spaß!

Grüße
Jörg



Wahnsinn!!!



Hallo Jörg
ja oki, das hört sich gut an. Ich werde es mal probieren nachdem ...

... wir Uns entschieden hatten die Wände freizulegen, habe ich zuerst den Gips entfernt! Kinderspiel!
Ruck Zuck!!!

Zum reinigen der Steine (Bruchsteine, Sandsteine) habe ich mir den "Nadler" (Nadelklopfer, Nadelkopfabklopfer) ausgesucht! Andere Verfahren waren mir einfach zu teuer!
Kompressor geliehen und einen "Nadler" und los. (46 Euro/Tag) Nur mit Hammer und Meisel war/ ist Wahnsinn!
Aber auch mit dem "Nadler" ... Hau mir ab ... was für`n Zeug ... 1,5 - 2 m² in ca. 5-6 Std. Unglaublich man bekommt fast nix ab. (der Kompressor ist jedoch auch nicht das gelbe vom Ei, Motorschutzschalter ging immer raus)

??? Staub, Staub, Staub und Lehm oder was auch immer noch auf den Wänden. :-)

Keiner noch eine Idee? Ausser alles wieder zu verputzen (grins)

Gruß nobody

Ps.: Fingerspitzengefühl mit dem "Nadler" um die Steine nicht zu beschädigen und er macht eine Menge Lärm!



Fragen über Fragen



Am besten googelt man nicht mehr :-(

http://www.keimfarben.de/fileadmin/pdf/vortraege_denkmal/script_erfurth.pdf

gruß nobody



Ach der!



Hallo

fragen Sie mal nach bei welcher Firma der gearbeitet hat!

und meinen Sie wirklich ein öbuv Gutachter kommt gleich nach dem Lieben Gott?
Deren Literatur und Grundlagen sind Normen und sonstige objektive Veröffentlichungen.

"Wessen Brot ich ess - dessen Lied ich sing"

Die Sache mit der "herrschenden Meinung" der Mehrheit:
"Esst Sch... - Millionen F..... können nicht irren"

Selber mischen!
Hat auch ohne övub tausende Jahre funktioniert!

FK



Mischung!



Hallo

sind Sie auch der Meinung von Jörg mit der Mischung?

gruß nobody

Ps.: "HOME" der Film (einfach googeln)



Das sind die gleichen!



Hallo

mal nach "Fabian - Gib mir die Welt plus 5 Prozent" googeln

oder in
alles-schallundrauch reinschauen

Finanzen
Medizin
Wetter
Bauwirtschaft

alles die gleiche Suppe!

FK



Kalkmörtel?



Bei Fertigprodukten ist Vorsicht geboten. Da wird gern mit unnützen Zusätzen gepanscht, zur "besseren" Verarbeitbarkeit und anderen fadenscheinigen Gründen.
Weisskalkhydrat oder Sumpfkalk als Bindemittel mit Putz- und Mauersand im Verhältnis 1:3 bis 1:4 gemischt, Wasser nach Bedarf, und gut ist. Das Mischungsverhätnis ist abhängig vom Sand, muss man ein wenig ausprobieren.
Wichtig ist, dass der Kalk nicht "aufbrennt", also gut bis sehr gut vornässen(anfeuchten ist zu wenig) und anschliessend eine schnelle Austrocknung verhindern.
Bei Mauermörtel tuts der CL 80, für Putz sollte der CL 90 eingesetzt werden. Für Anstriche sollte man nur einen mindestens 2jährigen Sumpfkalk nehmen.
MfG
dasMaurer



Oh je, welche Sprache wird hier gesprochen?



Es war eine einfache Frage:
"kennt jemand Rajasil Luftkalkputz"?
Herr Kurz bearbeiten Sie Ihre Baustellen genauso?
.
Es sind doch nur ein paar Säcke Putz die gebraucht werden.
Diese braucht man nicht Eimerweise als "alteingesumpft und in der Spezialgrube aus ökologisch einwandfreien Uraltbestand" zu besorgen.
Umstandskramerei



Genau Herr Bromm!



Sie haben - wie immer: Recht!

"Diese braucht man nicht Eimerweise als "alteingesumpft und in der Spezialgrube aus ökologisch einwandfreien Uraltbestand" zu besorgen.
Umstandskramerei"

Warum denn umständlich wenn's doch so einfach geht?

Einfach zum Baumarkt fahren, die Billig-Praktisch-KannJeder Sachen holen, anrühren - fertig!
Die paar Bauschäden können doch die Kinder oder Enkelkinder reparieren!

Gute Einstellung!

"Wir" - die Alten machen kaputt, verbrauchen Resourcen, produzieren Müll ohne Ende - die ANDEREN werden's richten (müssen)

Ach!

Ihre soziale Ader ist unerschöpflich!

Man lebt doch nur ein mal!

Die anderen haben halt Pech : "mit deren späten Geburt!"

Och ich habs vergessen:
Ja ich kenne Rajasil!

Auf so eine einfache Frage - so kompliziert zu antworten!
Shame on me!
Mea culpa!

Soll nie wieder vorkommen!

FK



Nun Herr Dipl.-Ing. (FH) Florian Kurz Sie verwechseln hier etwas...



... das Kindergartenforum ist wo anders.
Könnten Sie sich einfach nur zur Sache äußern und sachlich bleiben.



Weißkalkhydrat, Grubensande, Kalksteinmehl



Maurermeister | Ulrich Warnecke

Hallo und Danke für Ihre Antwort.

Bei z.b. den Solubelputzen (technisches Merkblatt/Detailinfo)gibt es noch andere Bestandteile
wie Kalksteinmehl etc.
Muß man noch verschiedenes hinzufügen oder reicht die von Ihnen beschriebene "Rezeptur" zum verputzen und verfugen völlig aus? (Wohnbereich Innenwände)und wie sieht es mit der ähm ... Festigkeit? des Putzes aus? Der Mörtel/ Lehm oder was auch immer sich momentan auf den Wänden befindet ist Steinhart! Ich habe ein wenig bedenken das wenn ich die Fugen erneuere diese "Stabilität"? nicht mehr erreicht wird.

Grüße nobody

Ps.: Lieber die Nase im Wind als im Klo !!!



Rajasl- Luftkalkputz



Lieber Florian Kurz,
warum wetterst Du eigentlich gegen Zusätze im Luftkalkputz?
Was ist daran so schlimm, wenn Carbonatisierungsbeschleuniger, Tonminerale,
Ziegelmehle als Hydraulefaktoren,
Chemikalien wie:
- Dinatriumtetraborat-Decahydrat,
- Aluminiumdiacetat,
- Natriumbicarbonat,
- Caliumcarbonat,
- Magnesiumsilikathydrat
sowie Proteine und Saccharide dem Putzmischungen zugesetzt werden?
Immerhin verbessern sie die Eigenschaften und sichern eine bessere Verarbeitungsfähigkeit des Luftkalkputzes.
Für Laien ist es sicher besser, mit solchen werkgemischten Rezepturen zu arbeiten, sie können damit weniger Fehler machen.
Die Firmen bzw. Leute, die solche Rezepturen entwickeln verfügen über jahrzehntelange Erfahrungen in Ihrem Fachgebiet und werden garantiert nicht ihren Kunden irgend ein untaugliches Zeug verkaufen wollen, damit Schaden sie sich doch in erster Linie selbst.

Viele Grüße

p.s.
Ich persönlich arbeite lieber mit ordinärem Weißkalkhydrat aus dem Papiersack, aber ich habe so was mal vor vielen Jahren gelernt und muß nicht im Accord Quadratmeter schinden, wenn ich mal zu Haus ein wenig herumwerkele.
Der Sack kostet nur ein paar Euro und ist im Baumarkt um die Ecke zu haben.



Inhalt



Da können Sie recht haben:

"Immerhin verbessern sie die Eigenschaften und sichern eine bessere Verarbeitungsfähigkeit des Luftkalkputzes."

Aber in welchem Sinne "verbessern" sie die Eigenschaften?
Der Putzer muss nicht mehr aufpassen, was er macht - man kann ungelernte Kräfte nehmen! Vorteil für wen?
Andere Mittel sind nur drinnen, weil man das Zeug in Silos rumfährt - dir gehören nicht in den Putz, nicht an die Wand etc.
Andere Sachen verändern die innere Struktur im Laufe der Zeit und der hochgelobte hochgepriesene DenkmalLuftkalkmörtel entpuppt sich nach ein paar Jahren als ein hochdichter, hochhydraulischer dichter zementputzähnlicher Putz, der das Wort "Luftkalk" gar nicht verdient hat!

Für Laien ist es sicher besser, mit solchen werkgemischten Rezepturen zu arbeiten, sie können damit weniger Fehler machen.

Das ist ein gesellschaftliches Problem: Es mag ja augenscheinlich: billiger sein alles selber zu machen; aber die Materialvielfalt ist unüberschaubar und keiner weiß was wie mit wem reagiert.

Ein selbstgerührter Kalkputz ist eigentlich Kinder leicht zu Verarbeiten und herzustellen und die lange ERFAHRUNG hat den Laien vom Fachmann unterschieden.
Mittlerweile bildet sich jeder Rumbastler und Neufirmengründer ein: "Ach das kann ich auch!" Ruiniert die Preise, die Qualität und die Bauherrn; geht in Konkurs und fängt wieder von Neuem an!
Am Schluss schimpfen alle über die Ökoputzer, weil alles so teuer ist und keine Qualität hat, die Fensterfarben runterblättern und so weiter, weil die Handwerker heutzutage eher die Waschzetteldidakten sind anstatt wirklich Erfahrung haben. Aber das sagte ich schon!

ES gibt dann Leute mit handwerklicher Erfahrung, die alten Mörtel untersucht haben (lassen) und herausgefunden haben, dass in altem Mörtel nicht nur Sand und Kalk waren und seltenst der "Trass" genommen wurde.

Also: genug gelabert!

'nen schönen Nachmittag noch!

FK





hallo nobbpdy
du suchst einen luftkalk?
die firma wolfgand endress hat das produkt
www.gräfix.de
das ist die seite dir die weiterhilft