Fachwerksanierung innen mit etwas Dämmung

07.07.2007



Hallo, ich will ein Fachwerk sanieren mit Porenbeton, Kalkputz außen und will innen eine komplette Wand aus Porenbeton ziehen.darf die Innenwand direkten kontakt zum Holz haben oder muß ich da eine trennung schaffen? welchen Putz darf ich aufbringen innen, einen Zementputz jetzt, da ja kein kontakt mehr zum holz besteht oder wegen Feuchtigkeit wieder kalkputz? der putz innen soll nur mit Farbe versehen werden.da der putz außen überstehen soll wegen des abtropfens, bezieht sich das immer nur auf die unterseite? ich hoffe meine Fragen sind nicht zu laienhaft und bedanke mich für die Unterstützung.



Puh ... Porenbeton



Über das Sanieren von Fachwerk mit Porenbeton gibt es schon einige Erfahrungen, und die meisten sind negativ.

Einfach mal in die Suchfunktion dieses Forums "Porenbeton" eingeben und lesen!



ob der Weg der richtige ist ...



... haben schon mehrere versucht - meistens ist es schief gegangen!

Ich würde Ihnen auch abraten den angedachten Aufbau zu wählen, denn die Bauschäden sidn mit den verwendeten Baustoffen vorprogrammiert.
Fachen Sie lieber mit Lehmsteinen oder Feldbrandsteinen (keine "Grünlinge", keine Hochloch etc. Schen verwenden) aus und nehmen Sie nicht irgend einen Kalkputz sondern lieber einen Luftkalkputz (ich würde solubel empfehlen)
Und ein Vorstehen des Putzes ist auch kontraproduktiv und bringt mehr Schädigungen mit sich als eine "relativ" ebene Ausführung.
Dichte Anstriche auf Putz und oder Fachwerkbauteilen sind auch nicht das Wahre!
Suchen sie noch etwas und lesen sich hier ein - vielleicht wird dann einiges klarer für Sie!
Ich würd das Ganze ja eher konzeptionell planen und dann anhand des konzeptes immanent handeln und abarbeiten.

gutes Gelingen

FK



Fachwerk



vielen Dank für die Resonanz. was wäre mit der Idee, das ich die Gefache so lasse, nur bündig mit einem Luftkalkputz außen versehe und innen eine komplette Wand setze mit Lehmsteinen und einen Verbund zum Fachwerk bzw den Gefachen schaffe? sinnlos? Ich bedanke mich sehr für Ihre Meinungen und lass es auf jeden Fall mit dem Porenbetonsteinen sein.Mit freundlichen Grüßen.Kruppas



Wie



sind die Gefache denn jetzt?

Gruß aus Dortmund
Harald Vidrik