Putz, Plättchen, Mauer, entfernt

14.04.2005



Hallo miteinander,
bei unserem etwa 200 Jahre alten Haus,welches wir 2000 erworben haben,muss die Bruchsteinmauer an der Hausvorderfront neu verfugt werden.
Sie war Jahre unter einer dicken Schicht Putz und zusätzlich mit Plättchen versiegelt.
Wir haben die Plättchen und den Putz grob entfernt, aber an die Feinarbeit habe ich mich deshalb nicht ran getraut, weil es aus den Fugen nur so rieselt wenn der alte Beton entfernt wird.Die Mauer ist jetzt bis in den Keller (Gewölbe) auch schön trocken, und es wird Zeit alles gut auszubessern.
Wie bekomm ich den feinen Sand oder alten Putz restlos aus den Fugen?
Kann ich mit dem Wasserschlauch oder dem Hochdruckreiniger dran gehen.Auf gute Vorschläge bin ich sehr gespannt.
Gruß Ulrike Brauburger



Nicht mit Wasser



Hallo Ulrike,
wir stehen im Moment vor einer ähnlichen Aufgabe, allerdings im Innenbereich. Nach vielen Recherchen haben wir uns zum Sandstrahlen entschlossen. Ein erster Versuch mit Nußschalengranulat war allerdings eher bescheiden. Jetzt werden wir es mit Glaskügelchen versuchen. Wasser würde ich an deiner Stelle außen vor lassen, weil dies ja wieder eine Verbindung mit dem losen Putz eingeht.

Viele Grüße
Karin



Bruchsteinmauer



Hallo Karin,
danke für die rasche Antwort.Als mir der Gedanke mit dem Hochdruckreiniger kam, bin ich nicht auf die Idee gekommen,das der lose Putz mit dem Wasser wieder eine Verbindung eingehen könnte.
Habt Ihr das mit den Glaskügelchen schon in die Tat umgesetzt?
Wenn ja, wie ist das Ergebniss?
Gruß Ulrike



neee



Hallo Ulrike,
noch nicht, wir haben nämlich die aua-Erfahrung gemacht, dass es ohne Schutzmaske nicht geht. Die ist allerdings am Freitag erst eingetroffen, und im Moment hatte was anderes Priorität. Mit der Maske kann man/frau näher ran an das zu reinigende Objekt. Vielleicht geht's dann auch mit Nußschalengranulat. Ich werde dich informieren.

Wobei ich mir gerade die Frage stelle, welche Art von Putz sich bei euch in den Bruchsteinwänden befindet. Bei uns ist es Lehmputz. Da macht die Kombination mit Wasser keinen Sinn. Du hattest allerdings was von Beton geschrieben. Da muß ich passen. Ob du da mit Hochdruckreiniger/Wasser weiter kommst, kann ich nicht sagen.

Liebe Grüße, Karin
Gruß, Karin