Putz mit Kunststoff / Teermatte auf Innenwand

03.05.2016 HaraldT



Hallo,

kann ich folgenden Aufbau (Vollklinker/gewellte Matte/grobmaschiges Gitternetz/Putz) dran lassen oder sollte ich alles unter folgender Absicht entfernen.

Vorsatzschale/Installationsebene mit Einblasdämmung.

Baujahr um 1900, zweischalig (26 / Luft / 12 ).

Bitte keine Grundsatzdiskussion über Innendämmung beginnen. Mein Sorge ist, dass hinter dieser schwarzen Matte sich Feuchtigkeit sammelt und eben nicht weg kann.
Bis jetzt gab es hinter diesen Matten kein böses Erwachen. Vielleicht kann mich jemand aufklären.

Vielen Dank.

[pubimg]http://up.picr.de/25418447xa.jpg[/img]

[pubimg]http://up.picr.de/25418461kw.jpg[/img]



Dämmung



Never change a running system...
Da Sie die Falzbaupappe (Kosmospappe) und den Innenputz bereits zerstört haben erübrigt sich die Frage je nach Größe der zerstörten Fläche.
Das System hat viele Jahrzehnte funktioniert.

Ob die Verklinkerung den Orginalzustand darstellt ist fraglich, spielt aber feuchtetechnisch keine Rolle solange der Luftspalt nicht aufgefüllt wird.
Klinkerschalen sind nicht wasserdicht, über die Fugen dringt bei Schlagregen Wasser durch die Wandschale. Der Luftspalt verhindert die kapillare Weiterleitung. Normalerweise läuft das Wasser dann an der Innenseite der Klinker nach unten zum Wandfuß und wird dort über eine waagerechte Abdichtung und Entwässerungsöffnungen nach außen abgeleitet. Eine Schüttung- egal ob hydrophob oder nicht- leitet das Wasser an die innere Wand. Die besteht bei Ihnen übrigens sicher nicht aus "Vollklinkern", eher aus Vollziegeln. Das macht wärmetechnisch einen Unterschied.
Mein Vorschlag:
Keine Auffüllung des Hohlraumes,
Überprüfung/Nachbesserung der Wasserdichtigkeit der äußeren Klinkerschale, vor allem an solchen Punkten wie Sockelbereich, Fenster- und Türlaibungen, Ecken.
Putzschäden innen reparieren.
Einbau einer Innendämmung aus Rigitherm, möglichst hohlraumfrei im Buttering- Floatingverfahren aufgeklebt, Fugen verspachtelt und verschliffen.
Beachtung der Wärmebrücken an Fensterstürzen, Laibungen, Betondecken, Kragplatten usw. und Lösung der sich daraus ergebenden wärmetechnischen Details.





Guten Tag,
die Falzbaupappen deuten tatsächlich darauf hin, dass es ein Feuchteproblem gegeben hat.

So, wie ich Sie verstanden hatte wollten Sie gar keine Hohlschichtdämmung sondern eine Vorsatzschale mit Einblasdämmung anbringen. Da aber eine Hohlschicht vorhanden ist empfehle ich Ihnen zu prüfen, ob die Hohlschicht gedämmt werden kann (Dicke und ob sie zugesetzt ist. Das Regenwasser über die Hohlschichtdämmung an die Innenseite geleitet wird, ist eine weit verbreitete Meinung, die jedoch tatsächlich nicht zutreffend ist. Die Abdichtung und Entwässerung der Hohlschicht im Sockelbereich gab es um 1900 noch gar nicht und wurde erst nach 1945 in die Mauerwerksnormen aufgenommen. Alle Erfahrungen mit der Hohlschichtdämmung zeigen, dass es bei fachgerechter Ausführung zu keinen Bauschäden kommt. Das sollten Sie als Alternative in Betracht ziehen, da es sich um eine sehr wirtschaftliche Maßnahme handelt.

Um eine Innendämmung anzubringen müssen die Falzbauplatten entfernt werden, um kapillaren und diffusiven Feuchtetransport zu beiden Seiten zu ermöglichen. Polystyrolplatten würde ich mir allerdings nicht auf die Wand kleben, da diese eine Entfeuchtung zur Warmseite verhindern und damit sehr viel bauschadensträchtiger sind, als die von Ihnen vorgeschlagene Konstruktion. Wie immer gilt bei Innendämmungen auf eine gute Planung (Luftdichtigkeit, Anschlüsse, einbindende Bautele etc.) und eine sehr gute handwerkliche Ausführung zu achten.





Vielen Dank für die beiden doch recht unterschiedlichen Antworten. Es liegt wohl jetzt an mir eine Entscheidung zu treffen.

Würde die Information, dass auf der Außenseiten eine vorgehängte Fassade im oben Stockwerk (Fachwerk) und im unteren Teil(Mauer) ein Carport steht, die Aussagen beeinflussen. Ich möchte damit sagen, dass es weder oben noch unten einen direkten Kontakt mit Schlagregen gibt. Das Mauerwerk unten ist sichtbar und nicht verbaut.

Guten Abend