Was sagt der Profi zum Putz-und Mauermörtel vom Obi??? Mörtelgruppe PII

02.08.2010



Kann man diesen im Granit/Basaltkeller als Putz verwenden???



Diese



"billigen" Putz und Mauermörtel sind einfache Kalkzementmörtel ohne Kunstharz"vergütung". Oftmals aber mit extrem schlechten Zuschlägen.
Für einen Naturstein würde ich auf jeden Fall vom Zement abraten. Da ist ein Kalkputz vom Feuchteverhalten wesentlich besser, speziell im Keller.
MfG
dasMaurer



Putz- und Mauermörtel



Was steht denn sonst noch auf dem Sack?
CS- Gruppierung, Körnung, Verwendungszweck?

Viele Grüße



Diese



Putze erreichen viel zu hohe Festigkeiten.
Was "dasMaurer" schreibt ist wohl der beste Weg!



als Nichtprofi ...



ich habe es ausprobiert. Als Maurermörtel ok, als Putz absolute Katastrophe. Ich bin nicht unbegabt, aber da kamen 90 % wieder runter. Gott sein Dank nur 2 qm zu verputzen. Mit dem Kalkzement-Markenmörtel (ja, leider dreifacher Preis) ging es an anderer Stelle wie von selbst.


Grüße
Stefan



Hi Stefan...



...hast Du die Wand vor dem verputzen fachgerecht vorbehandelt??


@ Georg Böttcher : CS II EN 998-1

Was bedeutet das??

Welchen "Baumarkt" Putz könnten sie empfehlen,es gibt doch bestimmt auch weiße Schafe unter den Schwarzen Putzen für 1,99euro ;o)



Putzmörtel



CS II ist die Festigkeitsklasse des Mörtels, sie liegt zwischen 1,5 - 5 N/mm².
Sie entspricht in etwa einem Kalkzementmörtel, einem mit hochhydraulischem Kalk oder einem mit Putz- bzw. Mauerbinder als Bindemittel.
Letztere sind gut zum Mauern geeignet, zum Putzen weniger.
Ich maure mit so einem Trockenmörtel aus dem Baumarkt, gerade ein Weinregal in meinem Keller, dafür ist das Zeug gut geeignet.
EN 888- 1 ist die Euronorm, in der die Anforderungskategorien für Putzmörtel definiert sind. Danach werden Mörtel z.B. in 4 Festigkeitsklassen, drei Klassen bei der kapillaren Wasseraufnahme (W0, W1, W2) und zwei Wärmeleitfähigkeitsgruppen (T1, T2) eingeteilt.
Ansonsten mische ich mir meinen Innenputz aus Weißkalkhydrat und Sand lieber selber.
Wenn Sie Trockenmörtel im Innenbereich einsetzen wollen, dann rate ich Ihnen zu einem PI, CS I.
Für einen Keller sollten Sie sich das Putzen nochmal genau überlegen.
Granit läßt sich generell schlecht verputzen.
Ein Nachbessern der Fugen mit einem Kalkputz und anschließendem Pinselverstrich, darauf dann eine Kalkschlämpe sollte dafür reichen.

Viele Grüße



Das ist so ein geniale Erklärung,



das versteht sogar der Laie.

Danke