Kalkputz/Diffunsionszahl?

22.04.2003



Hi,

kleine Frage. Da demnächst der Aussenputz für mein Häuschen ansteht und meine Verputzerfirma Kalkputz von der SCHWENK verwendet bin ich da mal auf die Seite gesurft und hab mich mal bisschen umgeschaut.
Also laut Produktblatt ein reiner Kalkputz ohne Zemntzusätze oder sonstiges. Soweit so gut.
Dann stand da aber noch was von Dampfdiffusionszahl µ 10 in den Angaben. Was bedeutet das genau und ist der Wert in Ordnung soweit?
Hat jemand schon Erfahrung mit diesem Putz gemacht und/oder mit der Verarbeitung auf Schilfrohrmatten? Putz soll in der groben ausführung verwendet werden.
Wer will kann ja mal schauen unter www.schwenk.de
Danke schonmal für die Mühen!

Mfg

Markus



µ



Um so niedriger der Zahl, um so Dampfdiffudierend oder dampfdurchlässig ist das Material. Einige Beispiele: Luftkalk µ=15 (d.h. mit µ=10 sind Sie "gut bedient"). Hydraulischen Kalk hat einen µ-Wert von 15-35.
Lehm hat µ-Werte von 2 bis 5, das heißt ein wunderbares feuchte-regulierendes Material. Dagegen Kunstharzputz: µ=50 bis 200.
m.f.g.
J.E.Hamesse